Moskitonetze (48 Artikel)

Nachfüllpack für Thermacell Backpacker Nachfüllpack für Thermacell Backpacker Mosquito Net-Bug Sheet Durallin Moskitonetz Holster für Thermacell Insektenabwehrgerät Holster für Thermacell Insektenabwehrgerät Moskitonetz Tracker Mosquito Net-Wedge Duralin Moskitonetz Tarantula Double MR 300W Insektenabwehr Handgerät Tuuli 1 Moskitonetz MR-300 Insektenabwehr Handgerät MR-300 Insektenabwehr Handgerät Halo Mini Insektenabwehrgerät Halo Mini Insektenabwehrgerät Halo Mini Insektenabwehrgerät Halo Mini Insektenabwehrgerät PS-LL2 Insektenabwehr Laterne MR-350 Insektenabwehr Handgerät Moskitonetz Tarantula extra fine Tuuli 2 Moskitonetz MR-450 Insektenabwehr Handgerät Halo Mini Insektenabwehrgerät Obsidian MR-450 Insektenabwehr Handgerät MR-CLE Insektenabwehr Laterne Premium Wedge Moskitonetz Mosquito PyramidNet Moskitonetz Nano Mosquito PyramidNet Moskitonetz Hammock Bug Net Single Moskito Dome Zelt Halo Mini Insektenabwehrgerät Mosquito Net-Bell midge-proof Mückenschutz Terrassen-Laterne Insect Shield Protection Spannleintuch Pop-Up Dome Moskitonetz Premium Box Moskitonetz Tragetasche für Insektenabwehr Handgerät Bug Sheet Unterlage Pop-up Moskitohut Insect Shield Überzüge für Thermomatten MR-300 Insektenabwehr Handgerät Compact Moskitonetz Halo Mini Insektenabwehrgerät Mosquito Net-Solo Box Duralin Mosquito Net Bell Moskitonetz Insect Shield Protection Spannleintuch Premium Baby Bell Moskitonetz Premium Bell Moskitonetz Mosinet Moskitozelt

Warum und wo brauchte ich ein Moskitonetz?


Richtig angewendet bieten Dir Moskitonetze zuverlässigen Schutz vor Stechmücken aller Art. Dabei geht es nicht nur darum juckende Stiche zu verhindern. Vielmehr beugt das Moskitonetz Krankheiten wie etwa Malaria oder Denguefieber vor. Aus dem Grund ist ein Mückennetz ein unverzichtbarer Begleiter auf Deinen Fernreisen in feuchte oder sumpfige Gebiete.


Damit die Netze bestmöglich gegen Mücken schützen, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2005 in einem Bericht grundlegende Anforderungen an Moskitonetze formuliert.


Wichtig ist, dass die Netze:

  • Insekten abhalten,
  • ausreichend robust (nicht mehr als 5 Prozent Dehnung),
  • beim Waschen formstabil und
  • für Anwender sicher sind.

Diesen Anforderungen genügen moderne Mückennetze allesamt. Hersteller wie Brettschneider, Exped, Care Plus oder Sea to Summit haben inzwischen langjährige Erfahrung mit Moskitonetzen und stellen entsprechend zuverlässige Produkte her.


In Sachen Formen- und Materialwahl Deines Insektenschutzes kannst Du beim Kauf einige Dinge beachten:


Maschendichte der Moskitonetze


Wie dicht die Maschen der Moskitonetze sind, hängt von den Insekten ab, die abgewehrt werden sollen. Als Einheit werden bei Insektennetzen mesh/inch angegeben, also die Anzahl der Maschen/Löcher je Inch. Unter der Voraussetzung, dass die Löcher alle gleich groß sind, hält die WHO 156 mesh/inch als Malaria-Prophylaxe für ausreichend. Üblich sind inzwischen 180 bis 200 mesh/inch.


Achtung: Die genannten Angaben gelten für Stechmücken. Kleinere Blutsauger, etwa Sandmücken (sand flies), müssen durch ein feineres Netz mit mindestens 450 mesh/inch abgewehrt werden.


Der Nachteil von sehr engmaschigen Netzen ist, dass unter ihnen die Luft nicht mehr so gut zirkulieren kann und das Moskitonetz - gerade in heißen Gebieten - zu einer Wärmeglocke wird. In Nordeuropa ist das kein so wichtiger Faktor. Willst Du auch vor sehr kleinen Stechinsekten wie Gnitzen oder Kriebelmücken (Black Flys) sicher sein, brauchst Du Netze mit bis zu 1.000 mesh/inch.


Material bei Moskitonetzen


Moskitonetze werden aus Polyamid, Polyester oder Baumwolle hergestellt. Welches Material am geeignetsten ist, richtet sich nach dem Einsatzgebiet. Für den Indoor-Gebrauch, also die dauerhafte Verwendung in einem Zimmer, über einem Doppelbett etwa, sind Netze aus Baumwolle gut geeignet.


Für den Outdoor-Gebrauch, also für Reisen solltest Du besser auf Mückennetze aus Kunstfasern zurückgreifen, denn diese:

  • können auch feucht eingepackt und transportiert werden,
  • lassen sich einfach pflegen und
  • sind leichter.

In der Regel werden helle Farben verwendet, also weiß bis hellgrau. So sind Insekten auf dem Netz gut sichtbar.


Welche Form: Pyramide, Kasten oder freistehend?


Bei Moskitonetzen lassen sich grob drei Formen unterscheiden: Pyramidenform, Kastenform und freistehende Netze.


  Pyramidennetz Kastennetz Freistehende Netze
Vorteile
  • leicht
  • geringes Packmaß
  • nur ein Aufhängungspunkt notwendig
  • viel Raum
  • beim Schlafen wird das Netz nicht so leicht berührt wie bei der Pyramiden-form
  • kein Aufhängungspunkt notwendig
Nachteile
  • höheres Risiko an den Rand des Netzes zu kommen und dort gestochen zu werden
  • mehrere Punkte zum Aufhängen notwendig
  • teilweise schwerer als Pyramidennetze
  • teilweise kleiner bzw. im Einsatzbereich begrenzt

Moskitonetze mit Boden


Viele Mückennetze haben einen Boden eingenäht bzw. integriert. So ist man auch vor Insekten geschützt, die sich ihren Weg von unten, also vom Boden her, zu ihren Wirten suchen. Außerdem wird so verhindert, dass das Moskitonetz nach oben rutscht und dabei eine ungewollte Lücke öffnet. Wenn Du mit einem Moskitonetz ohne befestigten Boden unterwegs bist, solltest Du darauf achten, dass Du das Moskitonetz in der richtigen Höhe aufhängst, so dass noch ausreichend Gewebe auf dem Boden oder am Bettrand aufliegt.


Weitere Tipps und Tricks


Beim Aufhängen von Moskitonetzen ist gerade unterwegs eine gewisse Findigkeit gefragt. Dabei hilft ein Sortiment an robusten Reepschnüren, um das Netz sicher zu befestigen. Auch Wäscheklammern können beim Aufhängen gute Dienste leisten.


Das Netz solltest Du regelmäßig auf Löcher kontrollieren. Das heißt gleichzeitig, dass Du auf Reisen idealerweise auch Nähzeug bzw. Flickzeug für Netze mitführen solltest. Tape und Klebeband hast Du im Notfall schnell angebracht, optisch ist das natürlich nicht die bevorzugte Lösung.


Bei imprägnierten Netzen notierst Du Dir am besten, wann das Netz zuletzt imprägniert wurde. Am besten legst Du den Zettel zum Netz.


Zusätzlich zur Verwendung eines Moskitonetzes hilft es, sich mit Insektenschutzmittel, auf Basis von DEET (Diethyltoluamid) oder natürlichen Alternativen, einzucremen oder einzusprühen. 


Infos & Tipps zum Schutz vor Moskitos