Klettergurte (209 Artikel)

Bergzeit Energy CR 4 Klettergurt Momentum 4S Klettergurt Corax Klettergurt Corax Klettergurt Corax Klettergurt Damen Jayne III Klettergurt Damen Jayne III Klettergurt Damen Jayne III Klettergurt Herren Solution Klettergurt Herren Solution Klettergurt Herren Ophir 3 Slide Klettergurt Herren Momentum Klettergurt Herren Momentum Klettergurt Altitude Hochtourengurt 4 Slide Klettergurt Couloir Hochtourengurt Herren Ophir 3 Slide Klettergurt Damen Momentum Klettergurt 4 Slide Klettergurt 4 Slide Klettergurt Kinder Fraggle Klettergurt Damen Luna Klettergurt Damen Momentum Klettergurt Moe III Klettergurt Herren Jay III Klettergurt Herren Jay III Klettergurt Solution Alex Honnold Edition Klettergurt Herren Sama Klettergurt Herren Jay III Klettergurt Herren Adjama Klettergurt Sendero Klettergurt Loopo Lite Klettergurt Herren Granite 2.0 Klettergurt Damen Selena Klettergurt Herren Solution Guide Klettergurt Prisma Klettergurt Kinder Macchu Klettergurt Damen Autana Klettergurt Damen Technician Klettergurt Herren Ophir Fast Adjust Klettergurt Choucas Light Hochtourengurt Damen Solution Babsi Edition Klettergurt Ortles Klettergurt Damen Ophir 3 Slide Klettergurt Sitta Klettergurt Kinder Rookie Klettergurt Sender Klettergurt Orion II Klettergurt Kinder Macchu Klettergurt Kinder Kermit Brustgurt XXS Herren Airnet Klettergurt Damen Zone Klettergurt Herren Vision Klettergurt Herren Zone Klettergurt Kinder Bambi II Komplettgurt Herren Big Gun Klettergurt Couloir Ultralight Hochtourengurt Damen Solution Klettergurt Zephir Altitude Klettergurt Sirana Klettergurt

Welche Unterschiede gibt es bei Klettergurten?

Klettergurte zum Sportklettern

Suchst Du einen Klettergurt fürs Sportklettern, dann sollte der Gurt vor allem bequem sein. Das Gewicht spielt eine eher untergeordnete Rolle. Bist Du jedoch auf der Suche, nach einem bequemen und dennoch leichten Modell, dann sind Klettergurte von Arcteryx kaum zu übertreffen.

Im Unterschied zum Hallenklettern solltest Du bei Klettergurten fürs Sportklettern am Felsen zudem darauf achten, dass sie mindestens vier robuste Materialschlaufen zum Transport von Expressschlingen besitzen.

Klettergurte für den Klettersteig

Wichtig sind verstellbare Beinschlaufen. Je nach Geschmack kannst Du zugunsten eines geringeren Packmaßes auch auf Komfort verzichten. Wenn Du es etwas komfortabler magst, kannst Du auch auf einen klassischen Dreischnallen-Klettergurt zurückgreifen.

(Leichte) Klettergurte für Hochtouren

Zum Hochtourengehen kannst Du entweder auf flexible Allroundgurte mit drei bis vier Schnallen zurückgreifen oder auf extra konzipierte, leichte Klettergurte mit geringem Packmaß. Bedenke allerdings, dass Du bei den Leichtmodellen auf Komfort zugunsten des Gewichts verzichten musst.

Klettergurte für Damen vs. Klettergurte für Herren

Da die Anatomie von Damen und Herren unterschiedlich ist, bieten so gut wie alle Hersteller inzwischen Frauenmodelle an, die den unterschiedlichen Proportionen entsprechen. So haben Frauen im Vergleich zu Männern in der Regel einen größeren Oberschenkel- und einen geringeren Taillenumfang. Außerdem sitzt bei Frauen die Taille meist höher als bei Männern. Auf diese Besonderheiten sind Klettergurte für Damen optimiert.

Klettergurte für Kinder

Inzwischen gibt es zahlreiche Klettergurte für Kinder. Für kleinere Kinder wird allerdings ein Komplettgurt oder eine Sitzgurt-Brustgurt-Kombination empfohlen. Der Unterschied zu Erwachsenen ist, dass der Körperschwerpunkt aufgrund des hohen Rumpf- bzw. Kopfgewichtes bei Kindern höher liegt (je jünger, umso höher). Deshalb können sie leichter nach hinten kippen. Außerdem sind bei Kindern die Hüften noch nicht so ausgeprägt wie bei Erwachsenen. Hier besteht die Gefahr, dass sie aus dem Hüftgurt herausrutschen.

Ein Brustgurt ist bei Kindern generell zu empfehlen.

Bei kleinen Kindern bis 40 Kilogramm empfehlen wir Komplettgurte wie beispielsweise den Edelrid Fraggle Klettergurt. Sie sind einfach in der Handhabung und bieten für Kinder entsprechende Sicherheitsreserven.

Wann macht ein Komplettgurt Sinn?

Ein Komplettgurt kann jedoch nicht nur für Kinder sinnvoll sein. Auch empfehlen wir Dir so einen Klettergurt zu tragen, wenn ...

  • ... die Gefahr droht, dass Du aufgrund einer wenig ausgeprägten Taille aus dem Klettergurt rutscht.
  • ... das Gelände nicht senkrecht ist und Du mit Gepäck unterwegs bist.
  • ... Sicherheitsreserven verlangt sind.
  • ... Du Anfänger bist und Deine ersten Schritte in stufigem Gelände machst.

Klettergurt: Wie bestimme ich die Größe?

Miss mit dem Maßband den Oberschenkel- und Taillenumfang - und zwar inklusive Kleidung! Gleiche danach die ermittelten Werte mit den angegebenen Maßen bei der jeweiligen Produktvariante ab.

Wie muss ein Klettergurt sitzen?

Wichtig beim Kauf des Klettergurts ist, ...

  • ... dass der Hüftumfang passt.
  • ... dass das Gurtband der Hüftschlaufe nicht zu knapp ist. Auch an kälteren Tagen sollte darunter eine Jacke Platz finden.
  • ... dass die Beinschlaufen nicht zu eng und nicht zu weit sind. Idealerweise solltest Du die flache Hand noch darunter schieben können.

Tipp 1: Wirst Du den Gurt vor allem zum Sportklettern und Ausbouldern verwenden, solltest Du Dir die Zeit nehmen und Dich einige Minuten hängend in den Gurt setzen. Dann wird schnell klar, wie bequem ein Gurt wirklich ist.

Tipp 2: Willst Du ausprobieren, ob der Gurt fest genug sitzt, solltest Du versuchen, ihn an den Materialschlaufen nach unten über die Hüfte zu drücken. Er sollte an den Beckenknochen hängen bleiben.

Wie lange hält ein Klettergurt?

Bei regelmäßigem Gebrauch ist in der Regel der Schutzmantel des Beinschlaufenstegs recht bald durchgescheuert. Besonders diese Stellen des Klettergurts solltest Du regelmäßig kontrollieren. Alle Infos dazu findest Du in unserem Magazinbeitrag Haltbarkeit und Pflege von Klettergurten.

Zu den Klettergurten bei Bergzeit


Klettergurte im Test

Mehr zum Thema Klettern & Kletter-Equipment