Eisgeräte (35 Artikel)

Quark Schaufel Eisgerät Nomic Eisgerät Quark Hammer Eisgerät Ergonomic Eisgerät Viper Eisgerät Viper Eisgerät Riot Eisgerät Schaufel Fuel Eisgerät Reactor Eisgerät Riot Eisgerät Hammer Fuel Hammer Eisgerät North Machine Carbon Eisgerät North Machine Carbon Eisgerät North Machine Carbon Eisgerät North Machine Carbon Eisgerät North Couloir Eispickel Hammer K.ice.R Eisgerät North Machine Eisgerät North Machine Eisgerät North Machine Eisgerät Akila Eisgerät X-Light Eisgerät Tech Machine Eisgerät Tech Machine Eisgerät K.ice.R Eisgerät Prinz.essin & Prinz Eisgeräte Dark Machine Eisgerät Light Machine Eisgerät Light Machine Eisgerät North Couloir+Impact Hammer Eisgerät X-Light Eisgerät X-Light Eisgerät X-All Mountain Eisgerät X-Dream Eisgerät X-All Mountain Eisgerät

Ich plane eine schwierige Steileis- oder Eisklettertour

Für Steileistouren, Wasserfallklettern und Eiswände ist ein Eisgerät ein unersetzbares Hilfsmittel. Eisgeräte sind die "Werkzeuge" unter den Eispickeln, worauf ihr Name schon hindeutet. Sie sind mehr Kletterutensil als bloßes Hilfsmittel, entsprechend hoch sind auch die Qualitätsanforderungen. Ein Eisgerät dient also nicht nur als Unterstützung zum Passieren von Gletschern, sondern als überlebenswichtiger Ausrüstungsgegenstand für die Bezwingung extremer Eistouren im Steileis.

Nachdem sich die Eiskletterszene in den letzten Jahren in einzelne Spezialgebiete aufgeteilt hat, lassen sich Eisgeräte in zwei Typen unterteilen:

1. Klassische Eisgeräte für Eiswände und einfachere Eiskletterrouten

Klassische Eisgeräte kennzeichnet eine an Hochtourenpickel erinnernde, klassische Ausstattung mit Haue und Schaufel (bzw. Hammer zum Einschlagen von Haken). Je nach Einsatzprofil verfügen klassische Eisgeräte über mehr oder weniger stark gekrümmte Schäfte. Sie eignen sich primär für Eiswände und zur Bewältigung von Eiskletterrouten an Wasserfällen.

Beispiele von klassischen Eisgeräten bei Bergzeit:

  • Petzl Quark
  • Climbing Technology North Couloir

2. Drytooling-Eisgeräte für extreme Eiskletterrouten

Eisgeräte für das Drytooling und für Mixed-Routen heben sich durch eine extreme Krümmung und durch ein auf das Wesentliche reduziertes Design hervor. Schaufel (bzw. Hammer) fehlt komplett, die Geräte wiegen weniger - z.T. durch den Einsatz von leichten Materialien wie Carbon - und bieten auch auf schmalsten Simsen und Felsvorsprüngen Halt. Diese Art von Eisgeräten eignet sich im Speziellen für den Einsatz in Mixed-Touren; sie halten also auf Fels ebenso gut wie im Eis.

Beispiele von Drytooling-Eisgeräten bei Bergzeit:

  • Black Diamond Fuel Hammer
  • Petzl Nomic

Vorteile von Eisgeräten

  • kompromisslose Unterstützung bei Steileistouren
  • ausgezeichnete Performance auch im technischen Terrain

Nachteile von Eisgeräten

  • je nach Typ nur sehr schmaler Einsatzbereich
  • erfordert die geschulte Handhabung

Wann benötige ich Eispickel statt Eisgeräte?

Eispickel kommen bei klassischen Hochtouren mit einfachen Gletscherquerungen und Passagen von Firnfeldern sowie bei Hochtouren mit Steileispassagen zum Einsatz.

Exkurs: Die Pickelnormung

Nach offizieller Festlegung wird laut DAV Alpin-Lehrplan 5  unterschieden zwischen:

  • Basiseisgeräten (Typ 1)
  • technischen Eisgeräten (Typ 2)

Ein technisches Eisgerät (Typ 2) dient laut Normdefinition zum Klettern im steilen Eis und Fels, und ist mit einem "T" auf dem Gerät gekennzeichnet.

Basiseisgeräte (Typ 1) sind nach Norm alle übrigen Eisgeräte für den Einsatz in Schnee und Eis.

Die einstige Unterscheidung in T- und B-Norm wurde also überarbeitet. In der folgenden Tabelle sind die Unterschiede in aller Kürze zusammengefasst:

Normanforderungen nach EN 13089 und UIAA 152


Eisgerät bzw. Hauen / Kennzeichnung Typ 2 / T Typ 1 / keine
Schaftfestigkeit (T-Anker Belastung) 2,5 kN 2,5 kN
Festigkeit in Y-Richtung (Schaftzugbelastung) 0,9 kN 0,6 kN
Festigkeit in X-Richtung (Rammpickelbelastung) 4,0 kN 2,5 kN
seitliche Festigkeit flacher Hauen 60 Nm 42 Nm

Alle Angaben gemäß DAV Alpin-Lehrplan 5 "Klettern - Sicherheit und Ausrüstung".

Zu den Eisgeräten im Bergzeit Shop


Eisgeräte im Test

Mehr zum Thema Eisklettern