Sandalen Kinder (141 Artikel)

Kinder Mojito Sandalen Kinder Ahi Sandale Kinder Keidha Sandale Kinder Naboo Sandale Kinder Naboo Sandale Kinder Classic Clog Sandale Kinder Classic Clog Sandale Kinder Mojito Sandalen Kinder Ahi Sandale Kinder Ahi Sandale Kinder Hamal Sandale Kinder Aquarii 2.0 Sandale Kinder Classic Clog Sandale Kinder Captain Toey Sandalen Kinder Rudy Sandalen Kinder Rudy Sandalen Kinder Mojito Sandalen Kinder Mojito Sandalen Kinder Crocband Clog Sandale Kinder Crocband Clog Sandale Kinder Classic All-Terrain Clog Sandalen Kinder Classic Clog Sandale Kinder Crocband Clog Sandale Kinder Hamal Sandale Kinder Classic Clog Sandale Kinder Aquarii 2.0 Sandale Kinder Anchor Schuhe Kinder Thrill Schuhe Kinder Crocband Clog Sandale Kinder Classic Dream Clog Sandalen Kinder Anchor Schuhe Kinder Hambo V Schuhe Kinder Nimbo Schuhe Kinder Thrilly Schuhe Kinder Thrill Schuhe Kinder Wildcat Sandale Kinder Newport H2 Sandale Kinder Newport H2 Sandale Kinder Little Ahi Sandale Kinder Alphard Sandalen Kinder Keidha Sandale Kinder Keidha Sandale Kinder Switchfoot Print Sandale Kinder Switchfoot Print Sandale Kinder Lobster 2 Sandale Kinder Kahuna Web Sandale Kinder Stargazer Prints Sandale Kinder Little Stargazer Prints Sandale Kinder Little Stargazer Prints Sandale Kinder Jump Sandale Kinder Hamal Sandale Kinder Hamal Sandale Kinder Lite Ride Clog Schuhe Kinder Ahi Sandale Kinder Little Ahi Sandale Kinder Sahiph Sandale Kinder Sahiph Sandale Kinder Sahiph Sandale Kinder Sahiph Sandale Kinder Sahiph Sandale

Welche Art Sandale passt zu meinem Kind?

Je nachdem, ob es mit dem Nachwuchs mehr in die Berge, ans Wasser oder nur in den Park, auf den Spielplatz gehen soll, gibt es verschiedene Modelle. Wasser- und strandtaugliche Sommersandalen für Hitzetemperaturen und Barfußtragen sind meistens minimalistisch gebaut, werden auch beim Spielen im Wasser quasi nicht nass, sorgen für schnellen Wasserabfluss und sind ruckzuck trocken. Sie schützen klasse vor heißem Sand und Asphalt, scharfkantigen Muscheln oder Steinen.

Robuste Outdoor-Sandalen für Kinder

Aber auch Kindersandalen fürs urbane Outdoor-Abenteuer oder einige Modelle mit extrem griffigen Sohlen für Berg- und Kraxelerlebnisse können ebenfalls nass werden und trocknen ruckzuck wieder ab. Allerdings kommen komfortablere und robustere Varianten in der Kategorie Outdoor-Sport teilweise mit Leder, Innenpolstern und Dämpfungen, die durchaus Feuchtigkeit aufnehmen und daher etwas längere Trocknungszeiten haben können. Diese teils auch etwas schwereren Modelle kommen teilweise als gut belüftete, den ganzen Fuß umfassende Hybridsandalen mit praktischem Zehen- bis hin zum Fersenschutz und meist mehreren, teils gepolsterte Riemen zum exakten Anpassen. Damit sitzen sie rundum so fest wie sportliche Outdoor-Halbschuhe.

  • Tipp: Lass Dein Kind die Sandale selbst aussuchen, schließlich muss das gute Stück perfekt gefallen. Die Vorauswahl, die Du präsentierst, machst natürlich Du.

Was muss eine gute Kindersandale drauf haben?

Ist das Kind damit auf unterschiedlichen Untergründen viel in Bewegung, muss die Sandale in erster Linie richtig passen – also weder zu groß noch zu klein, absolut bequem und vor allem nicht zu schwer sein. Sie muss sich exakt und fest genug dank ausreichend Riemen an den kleinen Fuß anpassen lassen – natürlich ganz ohne einzuengen oder zu zwicken! Und zwar so unkompliziert, dass das nach ein wenig Übung Dein Kind auch selber schaffen kann.

Die Sohle der Kindersandale muss griffig sein, keinen zu großen Rand oder Überstand haben und insgesamt nicht zu hoch sein, um ein Hängenbleiben, Stolpern oder Umknicken zu verhindern.

Das Fußbett sollte eine ausreichende Dämpfung aufweisen und eine anatomische Passform mitbringen. Und klar, enorm gesund ist es, wenn kleine bis große Kids so oft wie möglich barfuß unterwegs sind und die Füße so viel Bewegungs- und Entwicklungsspielraum wie möglichgar mitbekommen. Lass Dein Kind deshalb – wenn es der Untergrund zulässt – auch mal barfuß spielen.

Am Strand bzw. fürs Wasser reichen mitunter auch leichtere, abgespeckte Sandalen für Kinder, die sich mit wenigen Riemen dennoch fest anpassen lassen, flexibel abrollen und auch in feuchtem Zustand nicht scheuern.

Weshalb gute Qualität bei Kindersandalen so wichtig ist

Geht es darum, Kidsfüße so sicher wie möglich durch den Tag zu bringen, zahlen sich stets Marken- statt Discounter-Modelle aus. Markenmodelle bieten ordentlich verarbeitete, lang haltbare Materialien, Klebestellen und Nähte, die auch im Dauereinsatz mehr als eine Saison überstehen. Sie bieten dem Nachwuchs Komfort mit Naturmaterialien wie etwa chromfrei gegerbtem, weichem Leder, Kork und Naturkautschuk für Außen- und Zwischensohlen.

Sie sitzen von der Ferse bis zu den Zehen mit viel Spielraum, dank Mehrfach-Weitenverstellung, strategischen Polstern, anatomischen Fußbetten rutsch- und wackelfrei – auch im Gelände. Dafür sorgen an die jeweilige Fußform sauber verstell-, anpassbare und kratzfreie Riemen, Klettverschlüsse, Straps und Schnürsysteme. 

Qualitäts-Sandalen dämpfen zudem mit mehrlagigen, torsionssteifen Sohlen, die mal robuster und fester für bergtaugliche Modelle, mal weicher für urbane Einsätze sein können. Alle Sandalen für Kinder müssen den Fuß sicher führen, ihn dämpfen, rutschfest sein und zuverlässig vor spitzen Steinen schützen.

Kindersandalen: So findest Du die richtige Größe

Enorm wichtig ist es, gerade für wachsende Kinderfüße, die richtige Schuhgröße zu ermitteln. Achte bei der Anprobe der Kindersandalen darauf, dass die Sohle vorne an den Zehen ausreichend Spielraum zum Abrollen bietet, damit die Zehen Deines Kindes beim Gehen nicht über die Kante rutschen. Etwa acht Millimeter sind bei offenen Sandalen meist ausreichend. Bei Modellen mit Zehenkappe sollten circa 12 Millimeter Abrollspielraum berücksichtigt werden. Bei Outdoor-Sandalen für Kinder sollte zudem auf etwas Wachstumsspielraum geachtet werden. Aber bitte nicht zu groß bemessen, sonst droht Gefahr zu stolpern und hängen zu bleiben!

Mehr zum Thema Kinder