Wanderschuhe & Trekkingschuhe (609 Artikel)

Herren Mojito Hike GTX Schuhe Herren Yatna II High GTX Schuhe Kinder Rigel MID WP Schuhe Kinder Rigel MID WP Schuhe Damen Rigel MID WP Schuhe Damen Terrex Swift R3 Schuhe Herren Yatna II High GTX Schuhe Herren Terrex Swift R3 Mid GTX Schuhe Damen Sapuen High GTX Schuhe Herren Rigel MID WP Schuhe Herren Terrex Swift R3 Schuhe Herren Kento Tour High GTX Schuhe Herren Trovat Guide II High GTX Schuhe Damen Free Hiker Mid Schuhe Herren Swift R3 GTX Schuhe Damen Terrex Swift R3 Schuhe Herren Rush Trek GTX Schuhe Herren Saentis Pro WP Schuhe Herren Trovat Guide II High GTX Schuhe Damen Rigel MID WP Schuhe Damen Cloudrock WP Schuhe Damen Rush Trek GTX Schuhe Damen Cloudrock WP Schuhe Damen Yatna II High GTX Schuhe Damen Rigel MID WP Schuhe Damen Tatra Light GTX Schuhe Damen Cloudrock WP Schuhe Damen Terrex Swift R3 Mid GTX Schuhe Damen Cyclone S GTX Schuhe Herren Marmolada Pro HD Schuhe Herren Terrex Swift R3 Schuhe Kinder Mescalito Mid GTX Schuhe Damen Lite Hike GTX Schuhe Damen Mescalito Mid GTX Schuhe Damen MTN Trainer 2 Mid GTX Schuhe Damen Thiamat Mid 2.0 WP Schuhe Herren Terrex Swift R3 Mid GTX Schuhe Herren Rush Trek GTX Schuhe Damen Kento Tour High GTX Schuhe Damen Athunis Mid WP Schuhe Herren Cyclone S GTX Schuhe Damen Rigel MID WP Schuhe Damen Mojito Hike GTX Schuhe Damen Mojito Hike GTX Schuhe Damen Mojito Hike GTX Schuhe Herren Cloudrock WP Schuhe Damen Cloudrock WP Schuhe Damen OUTpulse Mid GTX Schuhe Herren Lite Hike GTX Schuhe Herren Guffert GTX Schuhe Kinder Terrex Hyperhiker Schuhe Herren Mercury Tour II High GTX Schuhe Herren Trailmaker Mid GTX Schuhe Herren Sentiero CF GTX Schuhe Damen Terrex Swift R3 Mid GTX Schuhe Kinder Zen Mid Schuhe Herren ZG Lite GTX Schuhe Herren Mistral GTX Schuhe Damen Alp Mate Mid WP Schuhe Damen Litepeak GTX Schuhe

Kategorie A bis B/C bei Wanderschuhen und Trekkingschuhen

Um Dich angesichts der breiten Auswahl unterschiedlicher Wander- & Trekkingschuhe zu orientieren, stellt sich zunächst die Frage nach dem Einsatzzweck: Wofür willst Du die Schuhe verwendet? Welche Art von Wanderungen bzw. Touren möchtest Du mit ihnen unternehmen? In welchem Gelände wirst Du mit den Schuhen unterwegs sein?

Kategorie Schuhtyp Einsatzbereich Anspruch & Gelände
A Halbhohe Wanderschuhe, Speed-Hiking, Zustiegsschuhe* Alltag, Reise, Walking Gute Wege, Parkanlagen, Alltag
A/B

Wanderstiefel bzw. hohe Wanderschuhe

Leichte Wanderungen im Flachland, Mittelgebirge oder in den Voralpen Gute und weniger gute Wege, Hüttenwege
B Trekkingstiefel Anspruchsvolle Wanderungen im Mittelgebirge, leichte Trekking-Touren in den Gebirgen der Welt Auch auf schlechten Wegen, Steige
B/C Schwere Trekkingstiefel Anspruchsvolles Trekking, harte Touren bis ins Hochgebirge, bedingt steigeisenfest Auch auf schlechten Pfaden und Trails, Geröll, Klettersteige

Speed-Hiking– und Zustiegsschuhe sind aufgrund des niedrigen Schafts als Kategorie A klassifiziert. Sie sind jedoch in der Regel härter, präziser und weniger „gemütlich“ als klassische Wanderschuhe.

Mehr Infos zu den unterschiedlichen Kategorien bei Bergschuhen findest Du im Magazinbeitrag "Wander- und Bergschuhe: Welche Kategorie für welchen Einsatz?".

Halbschuhe zum Wandern

Halbhohe Wanderschuhe findest Du bei Bergzeit unter den Zustiegs- und Multifunktionsschuhe der Kategorie A. Ihr bevorzugtes Einsatzgebiet reicht von guten, befestigten Spazierwegen bis zu Wald- und Schotterwegen in flachem Gelände. Aufgrund des niedrigen Schafts sind zudem Speed-Hiking- und Zustiegsschuhe in der A-Kategorie verortet.

Wasserdichte Wanderschuhe und Trekkingschuhe

Für eine dauerhaft wasserdichte Ausstattung bei Wander- und Trekkingschuhen sorgt eine mehr oder weniger atmungsaktive Kunststoff-Membran, wie beispielsweise Gore-Tex, Sympatex oder Outdry. Einige Hersteller verwenden auch eigene Membranen, die in der Regel günstiger ist.

Alle wasserdichten Wanderschuhe

Üblicherweise werden Membranen als Teil des Innenfutters in Outdoorschuhe integriert. Das bedeutet, dass das Außenmaterial durchaus nass werden kann. Der Fuß sollte jedoch trocken bleiben. Besonders für niedrige Wanderschuhe (Halbschuhe) gilt dabei, dass die Trockenheit konstruktionsbedingt immer dann ihre Grenzen hat, wenn das Wasser von oben in den Schuh eindringen kann. 

Leichte Wanderschuhe und Trekkingschuhe

In der Regel sind Wanderschuhe und Trekkingschuhe aus Kunstfasern etwas leichter, aber auch weniger stabil als Volllederschuhe.

Bist Du auf der Suche nach besonders leichten Modellen der Kategorie A, die sich für einfache Wanderwege eignen, wirst du unter der Kategorie Leichtwanderschuhe fündig. Leichtwanderschuhe erkennst Du daran, dass diese oft nur Halbschuhe sind oder bei Mid-Cuts einen sehr weichen Schaft besitzen.

Wanderschuhe aus Leder oder vegan?

Moderne Wanderschuhe werden aus Leder, Kunstleder oder Kunstfaser-Materialien gefertigt, teilweise auch in Kombination, etwa in Form von Einsätzen oder Verstärkungen. Unabhängig vom Material achten die Hersteller bei ihren Produkten auf eine möglichst leichte Konstruktionsweise, die Dir entsprechend des bevorzugten Einsatzbereiches ausreichend Halt bietet.

  • Leder ist ein Naturmaterial und bietet dementsprechend ein gutes Tragegefühl. Es ist robust, sorgt für guten Halt und passt sich Deinem Fuß an. Zudem kannst Du Leder durch die regelmäßige Pflege mit Wachs wasserabweisend halten. Nachteile sind der höhere Preis von Volllederschuhen sowie der höhere Pflegeaufwand, der allerdings mit einer langen Lebensdauer belohnt wird.
  • Kunstfaser-Materialien sind günstig, robust und sprechen alle an, die eine vegane Alternative zu den klassischen Wanderschuhe aus Leder suchen, sofern sie nicht als Material-Mix produziert wurden. Wanderschuhe aus Synthetik-Material sind pflegeleicht und einfacher zu trocknen, bieten jedoch ohne integrierte Membran keinen Schutz vor Feuchtigkeit. 

Trekkingschuhe & Wanderschuhe: die Testsieger

Welche Modelle in den Kategorien Wanderschuhe und Trekkingschuhe von unabhängigen Experten zu Testsiegern erklärt wurden, erfährst Du in unserem Magazinbeitrag "Testsieger: Die besten Wanderschuhe und Bergstiefel".

Größe und Passform bei Wanderschuhen & Trekkingschuhen

Wie groß müssen Wanderschuhe sein?

Der beste Wanderschuh ist der, der am besten zur Form Deines Fußes passt. Da die Hersteller für ihre Produkte ganz unterschiedliche Leisten verwenden, kannst Du das nur über eine Anprobe herausfinden.

Hinsichtlich der Länge bedarf es bei Wanderschuhen etwa einen Daumen breit Spielraum in der Zehenbox, damit Du beim Bergabgehen verlässlich vor blauen Zehennägeln gefeit bist. Aus diesem Grund können Wanderschuhe durchaus mal eine Nummer größer als Freizeitschuhe ausfallen. Ein passender Wanderschuh sollte zudem die Ferse gut umschließen, ohne beim Gehen zu rutschen. Auch an den Seiten sollte der Schuh den Fuß so umfassen, dass Du weder "schwimmst" noch unangenehmen Druck verspürst.

Mehr Infos zur richtigen Schuhgröße findest Du im Größenberater für Schuhe und im Video mit Bergzeit Experte Andi: 

Tipps für die Anprobe

  • Tageszeit: Die Füße verändern sich im Lauf des Tages und sind nachmittags in der Regel größer als am Morgen. Das solltest Du beim Schuhkauf bzw. beim Probetragen generell beachten. Wanderschuhe benötigen am Nachmittag vorne noch mindestens einen Zentimeter Spielraum.
  • Socken: Wandersocken sind oft stärker gepolstert als Freizeitsocken. Daher solltest Du Wanderschuhe immer mit den passenden Wandersocken anprobieren.
  • Teststrecke: Bergauf und bergab stellen unterschiedliche Ansprüche an die Passform von Schuhen. Daher bieten wir unseren Kunden in der Bergzeit Filiale in Gmund zur idealen Anprobe eine Teststrecke für Berg- und Wanderschuhe.
  • Wohnzimmer: Wenn Du Deine Wanderschuhe zuhause probierst, solltest Du Dir am Abend Zeit nehmen, um die Schuhe in aller Ruhe auf Reibe- und Druckstellen zu überprüfen. Dafür sollte der Schuh eine gewisse Zeit am Fuß bleiben und auch mal nachgeschnürt werden. Eine Testtour im (sauberen) Treppenhaus kann dabei helfen, bergauf und bergab etwas zu simulieren.

Welche Wanderschuhe eignen sich für breite Füße?

Bist Du auf der Suche nach Wanderschuhe oder Trekkingschueh für breite Füße, ist es am besten, Du kaufst Dir Schuhe, die vom Hersteller eigens breiter konstruiert und auch so gekennzeichnet wurden, wie zum Beispiel den Hanwag Damen Tatra Wide GTX oder den Meindl Herren Tramin Comfort Fit. Bei Hanwag sind breitere Wander- und Bergschuhe durch den Zusatz “Wide” gekennzeichnet, bei Meindl mit “Comfort Fit”.

Welche Wanderschuhe eignen sich für schmale Füße?

Vom Hersteller speziell auf schmale Füße zugeschnittene Wanderschuhe gibt es ebenfalls, auch wenn diese nicht ganz so weit verbreitet sind. Deutsche Hersteller wie Hanwag, Lowa und Meindl (hier sind die entsprechenden Modelle mit "schmal" gekennzeichnet) sind auch hier Passform-Vorreiter. Aktuell hat Bergzeit keine schmalen Modelle, die als reine Wanderschuhe gelten.

Im Idealfall kommen Nutzer mit schmaleren Füßen mit der Normalgröße, die vielleicht ein bisschen enger geschnürt wird, gut zurecht. Frauen sollten explizit darauf achten, auch tatsächlich ein Damenmodell zu kaufen, da diese insbesondere für schmalere Frauenfüße konstruiert wurden.

Welche Wanderschuhe bei Hallux valgus?

Liegt ein sogenannter Hallux valgus vor (der sogenannte „Ballenzeh“), hilft meistens nur der Gang zum Orthopädieschuhmacher. Dieser kann im Idealfall – zumindest bei Lederstiefeln – durch Dehnung den Bewegungsspielraum der Zehen erweitern. Hanwag hat zudem mit der Bunion-Kategorie speziell für Hallux Valgus-Wanderer passende Schuhe im Sortiment. Damit die Zehen nach oben Platz bekommen, ist die Zehenbox bei allen Bunion-Modellen erhöht. Zusätzlich wird an der Innenseite im Ballenbereich auf Nähte, die eventuell auf das empfindliche Fußgelenk drücken oder dort scheuern könnten, verzichtet. 

Welche Wanderschuhe kann ich mit (orthopädischen) Einlagen kombinieren?

Was die Verwendung orthopädischer Einlagen angeht, bestehen kaum Einschränkungen – diese kannst Du in den meisten Schuhen verwenden. Ausnahme sind Schuhe, die ab Werk mit fest eingeklebten Einlagen versehen sind. Meist ist dies aber nur bei Laufschuhen und/oder besonders leichten Berg- und Wanderschuhen der Fall.

Welche Wanderschuhe beugen Umknicken vor?

Gegen Umknicken hilft nur eines: Wanderschuhe mit knöchelhohem Schaft! Der Illusion, dass sich Halbschuhe – also schaftlose Wanderschuhe – auch für Touren eignen, die über anspruchsvolle, grobe Pfade führen, kann schmerzhaft mit einem verstauchten Knöchel bzw. einer angerissenen Kapsel enden. Weißt Du von vornherein, dass Du primär auf groben Bergpfaden unterwegs sein wirst, empfehlen wir Dir den Kauf eines knöchelhohen Wanderschuhs.

Wanderschuhe richtig schnüren

Wie Du Deine Wanderschühe richtig schnürst, dabei Fersenschlupf vermeidest und Feststellöse bzw. Tiefzughaken richtig verwendest, erklärt Dir Bergzeit Expertin Judith in unserem Magazinbeitrag "Wanderschuhe richtig schnüren: Profi-Tricks zum Binden von Outdoorschuhen".

Zu allen Wanderschuhen & Trekkingschuhen


Wanderschuhe & Trekkingschuhe im Test

Pflege von Wander- & Bergschuhen