Barfußschuhe Damen (31 Artikel)

2.0 Socken Pellet Schuhe 2.0 Socken 2.0 Socken 2.0 Socken Damen Pure Comfort Schuhe 2.0 Socken 2.0 Socken Damen Daylite Hiker Fusion Schuhe Damen Vapor Glove 3 Luna Leather Schuhe 2.0 Socken Damen Pure Freedom Schuhe Damen Vapor Glove 4 Schuhe Damen Vapor Glove 3 Luna Leather Schuhe Damen HFS Schuhe Bneed Schuhe Pellet Schuhe Damen Mesa Trail Schuhe Damen Kso Evo Schuhe Damen Trail Glove 6 Schuhe Serengeti Schuhe Bneed Schuhe Damen HFS Schuhe Damen V-Trail 2.0 Schuhe Damen Vapor Glove 3 Eco Schuhe Damen Trail Glove 6 Schuhe Damen HFS Schuhe Damen Ashland Schuhe Damen Xcursion Fusion Schuhe Damen Xcursion Fusion Schuhe Damen Mika Schuhe

Wie finde ich die besten Barfußschuhe für Damen?

Wie immer fängt auch diese Suche damit an, dass Du Dir überlegst, was Du eigentlich benötigst. Brauchst Du luftige Barfußschuhe für den Sommer oder eher etwas Allwettertaugliches; sind sie für den Alltag gedacht oder für den Sport. Und dann steht auch die Frage im Raum, wie minimalistisch sie denn sein sollen: denn Barfußschuh ist nicht gleich Barfußschuh.

Barfußschuhe für verschiedene Jahreszeiten

Damen-Barfußschuhe für den Sommer

Per se sind Barfußschuhe, um ihren Zweck zu erfüllen, eher minimalistisch angehaucht und kommen dabei leicht und luftig daher. Streng genommen gehören nasse Füße zu einem authentischen Barfußgefühl ja irgendwie auch dazu. Bei Damen-Barfußschuhen für den Sommer ist daher die Auswahl entsprechend groß. Doch Vorsicht: Nicht alle, was nach Barfuß aussieht, ist auch Barfuß.

Auch wenn man das denken mag, so sind z.B. Sandalen nicht alle auch gleich Barfußschuhe. Viele Sandalen haben eine feste Sohle mit Sprengung und sind damit kaum mehr Barfußschuhe. Auch ganz einfache Zehentrenner sind nicht wirklich Barfußschuhe, denn um die Sandale zu halten, müssen sich die Fußzehen an ihr festklammern, was zu einem unnatürlichen Spannungszustand im Fuß führt.

Damen-Barfußschuhe für Herbst & Frühling

Aber was, wenn Du auf das schöne Barfußschuhgefühl auch in den kühleren Jahreszeiten nicht verzichten möchtest? Gerade an trockenen Tagen und wenn Du in Bewegung bist, kannst Du viele der Damen-Barfußschuhe auch problemlos im Herbst und Frühjahr tragen. Durch die Bewegung und die Aktivierung Deiner Füße sind diese so gut durchblutet, sodass sie schön warm bleiben (einer der Vorteile des Barfußlaufens). Stehst Du allerdings viel am Fleck, kommt Durch die sehr reduzierte Sohle eines echten Barfußschuhs die Bodenkälte stark durch.

Barfußschuhe im Winter - Geht das?

Damit Du auch an Schlechtwettertagen und im Winter Deine Barfußschuhe genießen kannst, bieten diverse Hersteller wie Merrell oder Xero Shoes mittlerweile aber auch wetterfeste Modelle an. Die haben dann auch eine etwas dickere Sohle, die dennoch das natürliche Laufgefühl bewahren soll, aber einen wärmeren Barfußschuh ergeben.

Gibt es wasserdichte Barfußschuhe für Damen?

Wie oben bereits erwähnt, gibt es mittlerweile sogar wasserdichte Barfußschuhe für Damen, auch wenn diese eher in der Unterzahl sind. Über unseren Shop-Filter "allgemeine Materialeigenschaften" hast Du die Möglichkeit, wasserdichte bzw. wasserabweisende Modelle herauszufiltern.

Sind alle Barfußschuhe atmungsaktiv?

Atmungsaktiv ist ein schönes Modewort und lässt sich auf nahezu alle textilen Materialen anwenden. Die Frage ist also nicht: Sind alle Barfußschuhe atmungsaktiv? Sondern eher: Wie atmungsaktiv sind Barfußschuhe? Wasserdichte Materialen sind in der Regel weniger atmungsaktiv als nicht wasserdichte. Sie werden als atmungsaktiv beworben, was aber nur bedeutet: Für einen wasserdichten Schuh ist er verhältnismäßig atmungsaktiv.

Sehr offene Damen-Barfußschuhe mit Mesh oder ähnlichen Materialien lassen deutlich mehr Luft an die Haut und verbrauchte Luft bzw. Dampf entweichen.

Barfußschuhe und Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit genießt zum Glück einen immer höheren Stellenwert, daher sind viele Damen-Barfußschuhe nachhaltig produziert und sogar vegan. Du findest diese Modelle entsprechend gekennzeichnet in unserem Shop.

Frauen-Barfußschuhe für Outdoor-Sport & Freizeit

Kommen wir zu dem, was Du mit Deinem Damen-Barfußschuh vorhast. Während bei einem Sneaker das Optische im Vordergrund steht, muss Dein Barfußschuh beim Sport und Wandern etwas mehr leisten. Damit beim Wandern und Joggen nichts durch die dünne Sohle des Barfußschuhs sticht, haben diese in der Regel eine filigrane Platte eingebaut, die genau davor schützt.

Barfußwander- und Barfußtrekkingschuhe für Damen haben gerne auch einen etwas höheren Schaft und eine etwas dickere Sohle mit mehr Profil. Mehr Profil hast Du natürlich auch bei den Barfußlaufschuhen, um auf dem Trail den Grip zu behalten.

Wenn Dir das schon zu weit geht und für Dich nichts mehr mit echtem Barfußlaufen zu tun hat, dann findest Du bei Skinners eine absolut reduzierte und minimalistische Alternative. Die Sockenschuhe geben Dir nahezu gar keine Unterstützung und volle Fußfreiheit – näher dran am Barfußlaufen geht kaum. Dazu sind sie erstaunlich warm und mit ihrer griffigen Granulatsohle geben die Barfußschuhe auch ganz hervorragende Hausschuhe ab.

Barfußschuhe für Damen von Meindl, Merrell & Co

Ob der Vapor Glove von Merrell, der Pure Freedom von Meindl, die Five Fingers von Vibram oder die Damen-Barfußschuhe von Ballop, Xero Shoes – viele Hersteller bieten Dir ein breites Angebot an Barfußschuhen speziell für Frauen.

Passform & Größe

Hast Du eher einen breiten Fuß, solltest Du mit Barfußschuhen eher selten Probleme haben, denn damit sich der Fuß natürlich weiten und die Zehen Platz für ihre freie Bewegung haben, sind Damen-Barfußschuhe besonders im Vorfuß fast immer recht breit geschnitten.

Wenn Du unterwegs einen schlanken Fuß zeigen willst, dann ist der Barfußschuh dafür selten der richtige Begleiter, denn ein schmaler Schnitt gibt dem Fuß (auch einem schmalen Fuß) nicht genug Platz, natürlich zu funktionieren.

Zu den Damen-Barfußschuhen bei Bergzeit

Barfußschuhe im Test

Mehr zum Thema Barfußlaufen