Thermo-Laufhosen (5 Artikel)

Damen Ripstop Hose Damen Ripstop Hose Damen Alpine Warm Hose Herren Funktions Ripstop Hose Damen Run Easy S-Thermic Shorts

Für welchen Einsatzbereich eignen sich Thermo-Laufhosen?

Thermo-Laufhosen haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind sehr vielseitig einsetzbar. Denn bei der Thermohose handelt es sich um die warme Variante der Laufhose. Das Gewebe ist dicker, isoliert, ist meist winddicht und zumindest wasserabweisend. So wird der Körper beim Wintersport vor Kälte, Wind und Nässe geschützt.

Die warmen Hosen kommen keineswegs nur beim Laufen, sondern auch beim Langlaufen, Radfahren, beim Winterwandern und bei Skitouren zum Einsatz.

Welche Eigenschaften haben Thermo-Laufhosen?

Thermo-Hosen haben immer zwei Dinge gemeinsam: Sie sind warm und sorgen für einen guten Wind- und Wetterschutz. Der feste Stoff ist oft mit einem Laminat, einer Membran und/oder mit Materialverstärkungen ausgestattet. Der Funktionsstoff sorgt beim Sport für einen schnellen Feuchtigkeitstransport und trocknet rasch. Das soll verhindern, dass Dein Körper in der kalten Jahreszeit zu sehr auskühlt, wenn Du Dich beim Wintersport austobst.

Welches Funktionsmaterial kommt bei Thermo-Laufhosen zum Einsatz?

Bei diesen warmen Thermo-Funktionshosen werden zum Teil mehrere Materialien gleichzeitig verwendet. Was aber fast alle Laufhosen für den Winter als Standard mitbringen: die DWR-Imprägnierung. Diese spezielle Beschichtung verhindert, dass Regen oder Schnee eindringen kann.

Auch ein weiches Innenfutter aus (Polartec) Fleece, Merinowolle oder Swisswool haben die Thermo-Laufhosen gemeinsam. Diese funktionellen Fasern lassen den Schweiß rasch verdampfen und halten den Körper bei Anstrengung in einer möglichst konstanten Temperatur.

Einige Thermo-Hosen sind mit Daunen oder Primaloft-Kunstfasern gefüttert. Diese Isolierungen wärmen und ermöglichen, dass Du Dich auch an richtig kalten Wintertagen besonders wohlfühlst.

Zudem sind viele Laufhosen für den Winter entweder mit dem winddichten Gore-Tex Infinium oder Pertex ausgestattet - oder sie besitzen eine wind- und wasserdichte Gore-Tex Membran. Durch diese ausgeklügelten Technologien bist Du als Läufer bei Deinem Wintertraining auch vor eiskaltem Wind, Regen und/oder starken Schneefällen geschützt.

Wozu benötige ich Thermo-Shorts?

Thermo-Shorts sind meistens mit einer leichten Isolierung ausgestattet und eignen sich entweder als eigenständige Sporthose für kühlere, aber nicht allzu kalte Tage oder als Überhose. Über einer engen Laufhose getragen, sorgen sie für eine angenehme Wärme an Oberschenkel und Po. Mit ihrem kleinen Packmaß kannst Du sie problemlos im Rucksack transportieren und hast sie bei Bedarf griffbereit.

Ob bei Skitouren, beim Winterwandern oder Laufen: Die warmen, leichten und funktionellen Thermo-Shorts sind ein Segen für wechselhaftes, kaltes Wetter.

Thermo-Laufhosen für Männer & Frauen

Wie bei den meisten Sporthosen, unterscheiden sich auch die Thermo-Laufhosen hinsichtlich Passform und Schnitt. So haben die Frauenmodelle oft einen höheren und breiteren Hosenbund und auch die Farben grenzen sich oft von den Männermodellen ab. Die Funktion bleibt jedoch sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen stets gleich.

Wie finde ich die richtige Größe?

Bei so einem großen Angebot mit den unterschiedlichsten Marken ist es nicht immer leicht, die passende Größe für sich zu finden. Deswegen bietet Dir Bergzeit auf jeder Produktdetailseite mit dem Fit Finder ein tolles Tool zur Ermittlung Deiner Konfektionsgröße zum entsprechenden Artikel.

Hier machst Du Angaben über Dein Geschlecht, Körpergröße, Gewicht, Alter, Hüft- und Bauchform, mit denen Fit Finder die für Dich passende Größe errechnet.

Die richtige Pflege von Thermo-Laufhosen

In Sachen richtiger Pflege und Waschen verweisen wir Dich auf die jeweiligen Pflegehinweise des Herstellers.

Zudem findest Du im Bergzeit Magazin einige materialspezifische Pflegeanleitungen:

Zu den Thermo-Laufhosen bei Bergzeit


Mehr zum Thema Laufen im Bergzeit Magazin