Campingbesteck (72 Artikel)

Camp Cutlery Besteck Bundeswehrbesteck Camp Cutlery Besteck Alpha Light Knife Besteck Alpine Tool Fork Gabel Alpine Tool Spoon Messer Gabel Pot Gripper Trailspork Tritan Trailspork Tritan Trailspork Tritan Pioneer Gabel Topas Spork - faltbar Lexan Besteck-Set Spork 6er Pack Leightweight Trailcuterly Tritan Besteckset Rakau Cuterly Set Jetset Besteck-Set Pocket Löffel Titan Knife Essbesteck Klappbesteck AlphaLight Spork Alpine Long Tool Spoon AlphaLight Cutlery Set Alpine Kochmesser Titan Werkzeuglöffel Folding Spork Folding Spork Trailspork Tritan Trailspork Tritan Pioneer Löffel Pioneer Messer Pack Spatula Pfannenwender Pack Spoon Kochlöffel Folding Spoon Sliding Longspoon Rakau Tongs Spoon Leightweight Trailcuterly Tritan Besteckset Klappbarer Löffel - Pivot Spoon Santoku 4 Chef Knife Long Spoon Titan Long Spoon BBQ Besteck Set Santoku 6 Chef Knife Kung Foon Essbesteck Glacier Stainless Folding Chef Pfannenwender Glacier Stainless Folding Chef Löffel Skewers Serving Löffel CampFire Knife OpenFire Spatula Crossover Kitchen Kit Rakau Spatula Rakau Chef Spoon Folding Spoon Leightweight Trailcuterly Tritan Besteckset Klappbarer Pfannenheber Trailspork Alu Titan Spork

Auf der einen Seite das Titan Cutlery Essbesteck von Nordisk, auf der anderen Seite das Polycarbonat Klappbesteck von Primus: Bei beidem handelt es sich um leichtes Camping- bzw. Outdoorbesteck, doch dazwischen liegt ein Preisunterschied von über 30 Euro. Zu begründen ist dieser vorwiegend durch die verwendeten Materialien, die maßgeblichen Einfluss auf die Eigenschaften des Essbestecks haben. Unsere Kaufberatung erklärt, worauf es ankommt!

Campingbesteck aus Plastik: leicht & günstig

Campingbesteck aus Kunststoff rangiert am unteren Ende der Preisskala. Für nur 95 Cent gibt's das eingangs erwähnte Primus Klappbesteck aus Polycarbonat (PC), das neben dem Preis mit geringem Gewicht und kleinem Packmaß überzeugt. Wem die All-in-one-Lösung zu friemelig ist, der findet mit dem PC-Besteck von Sea to Summit oder dem Lexan Campingbesteck-Set von Coghlans preisgünstige Alternativen in der Form mehrteiligen Essbestecks. Ideal für Festival-Wochenenden, Gelegenheits-Camper und für Fans auch im Ultraleicht-Bereich.

Unabhängig vom Design gilt Polycarbonat-Besteck als sehr leicht und durchaus robust. Der Kunststoff zeichnet sich durch eine hohe Festigkeit, Steifigkeit und Härte aus, was einem PC-Messer zumindest eine gewisse "Schneid" verleiht. Besonders unter Einfluss von UV-Strahlung wird Polycarbonat jedoch mit der Zeit spröde. Insgesamt kann die Bruchbeständigkeit nicht mit höherpreisigem Edelstahl-, Aluminium- oder Titan-Besteck mithalten.

Was bedeutet BPA-frei?

Um den Begriff BPA-frei kommt man bei Essbesteck, Kinder- und Campinggeschirr aus Kunststoff aktuell nicht herum. BPA-frei bedeutet, dass im verwendeten Kunststoff kein Bisphenol A enthalten ist. Diese Weichmacher können, z.B. beim Erhitzen oder Einfrieren, auf Lebensmittel übergehen und stehen im Verdacht die Gesundheit zu schädigen. BPA-freie Kunststoff-Produkte wie das Delta Cutlery Besteckset von Sea to Summit oder das Tekk Cutlery Essbesteck von GSI sind üblicherweise vom Hersteller explizit als solche ausgewiesen.

Zu finden ist die Bezeichnung BPA-frei in Kombination mit den unterschiedlichsten Materialangaben wie etwa Acetal oder Nylon (Polyamid). Auch Tritan, ein hochwertiger und im Lebensmittelbereich gern eingesetzter Kunststoff (z.B. Light-my-Fire Original Spork) enthält weder Bisphenol A noch andere Weichmacher. Alle drei Materialien sind leicht, sehr robust und langlebig, hitzebeständig und pflegeleicht. Deutlich unterlegen ist Plastikbesteck allerdings wenn es ums Messer geht. Hohe Erwartungen sind diesbezüglich fehl am Platz.

Campingbesteck aus Edelstahl: günstig, pflegeleicht und unkaputtbar

Kommt es weniger auf Minimalgewicht sondern eher auf Preis und Langlebigkeit an, dann ist Campingbesteck aus Edelstahl eine solide Wahl. Edelstahl-Campingbesteck ist etwas teurer als Kunststoffbesteck, dafür nachhaltig unkaputtbar.

Trotz der meist leichten Bauweise liegt es gut in der Hand, wobei die unterschiedlichen Designs die gesamte Bandbreite von "klassisch" bis "funktionell" abdecken: Vom mehrteiligen Campingbesteck-Set für's Wohnmobil oder die große Familien-Outdoorküche (z.B. Pioneer Cutlery Set von GSI mit emaillierten Griffen) bis zum multifunktionalen Bundeswehrbesteck von Meru oder Relags reicht die Palette.

Campingbesteck aus Aluminium und Alu-Legierungen

Wer ein extraleichtes Metall-Besteckset sucht und dennoch aufs Budget achtet, wird bei Aluminium-Besteck fündig: Legierungen wie Halulite von GSI oder das im Flugzeugbau verwendete 7075-T6 sind extrem leicht, langlebig, kratzfest und pflegeleicht. Alu-Besteck ist besonders vielseitig und für Camping und Outdoor-Abenteuer gleichermaßen gut geeignet. Preislich ist ein Besteckset aus Aluminium im oberen Mittelfeld angesiedelt.

High-End: Campingbesteck aus Titan ist leicht und langlebig

Titan ist teuer - aber auch leicht und extrem stabil. Damit ist hochwertiges Campingbesteck aus Titan vor allem für all jene interessant, die ihren Trekkingrucksack regelmäßig schultern oder größere Touren planen. Denn wer einmal ein Titan-Besteck sein Eigen nennt, kann sicher sein, dass es jedes Abenteuer mitmacht. Titan ist zudem ungiftig und hypoallergen, weshalb das Material zum Beispiel auch im medizinischen Bereich eingesetzt wird. Wer einen Bogen um Aluminium macht, findet mit Titan eine unbedenkliche Alternative.

6 Tipps rund ums Campingbesteck

  • Der Spork: Kluges Design und Multifunktionalität sind oft das Resultat aus geringst mögichem Gewicht und kleinem Packmaß. Bestes Beispiel: Der Spork! Den Hybrid aus Gabel, (Messer) und Löffel gibt's von mehreren Herstellern, sowohl in Kunststoff- als auch in Metall-Ausführungen. Ideal sind die leichten und günstigen Kunststoff-Varianten als "Immer-dabei-Besteck", das in jeden Reiserucksack aber auch in die Handtasche, den Schulranzen und in die Campingkiste passt. Für Heavy User und Ultraleichttrekker hat Eifel Outdoor Equipment mit dem Opal Spork auch eine hochwertige Titan-Variante im Programm. Besonders elegant: GSI kombiniert den Titan Foon (Fork & Spoon) mit Essstäbchen aus Palisanderholz zu einem langstieligen Löffel.
  • Langer Löffel: Der lange Stiel vieler Titanlöffel ist weniger dem obligaten Outdoor Latte Macchiato geschuldet als der ultraleichten Tütenküche. Denn nur mit einem langstieligen Löffel können Trekkingmahlzeiten von Travellunch oder Treck'n Eat direkt in tiefen Standbeuteln angerührt werden. Auch hier gibt's puristische Modelle (z.B. von Esbit) und Spielereien wie den oben vorgestellten Kung Foon von GSI. Primus hat mit dem Extendable Spoon zudem eine ausziehbare Variante im Programm.
  • Klappbares Campingbesteck: Ebenfalls klein im Packmaß ist klappbares Campingbesteck. Hier gibt's einerseits das Spork-ähnliche Klappbesteck PC von Primus, andererseits auch faltbares Titanbesteck, zum Beispiel von Nordisk, Sea to Summit oder Eifel Outdoor Equipment. Mit nur 79 Gramm Erfindungsreichtum fällt in dieser Klasse zudem das Leichtbesteck von Baladeo auf: Formschön aus rostfreiem Edelstahl, mit transparenten Griffschalen aus Polycarbonat, integriertem Dosenöffner, Kapselheber und einem Messer, das seinen Namen auch verdient.
  • Praktische Details: Die Ausfräsungen der Griffe bei Edelstahl-, Alu- und Titan-Besteck dienen der Gewichtsreduktion, was durchaus auch als cleveres, multifunktionales Feature genutzt werden kann: Das Alpha Set Besteck von Sea to Summit bietet so drei verschiedene Sechskantschlüssel, die für kleinere Reparaturen genutzt werden können.
  • Nachhaltig unterwegs: Robustes Edelstahl-Campingbesteck punktet mit Blick auf die Nachhaltigkeit besonders mit seiner Langlebigkeit. Ansonsten gibt's auch ein Besteck-Set vom finnischen Hersteller Kupilka. Das gleichnamige Material ist eine Kombination aus Holzfasern und Polypropylen. Es ist recyclingfähig, BPA-frei und lässt sich am Ende des Lebenszyklus thermisch verwerten.
  • Scharfe Messer: Insbesondere Campingmesser aus Kunststoff sind häufig eine Frustquelle. Was da den Namen Messer trägt, ist oft nur ein besserer Brötchenschmierer. Wer gelegentlich ein dickes Steak vom Campinggrill holt oder Wert auf eine ordentlich aufgeschnittene Semmel legt, rüstet sich zusätzlich mit einem Taschenmesser oder einem Multitool aus. Alles Wissenswerte dazu findet Ihr in der Kaufberatung Taschenmesser.

Fazit: Welches Campingbesteck hätten's denn gern?

Günstiges Plastik, robustes Edelstahl, leichstes Aluminium oder doch lieber hochwertiges Titan? Je nach Anspruch richtet sich die Auswahl bei Campingbesteck in erster Linie nach der Materialfrage. Die abschließende Tabelle liefert den Überblick, wie die unterschiedlichen Aspekte bei den jeweiligen Materialien ins Gewicht fallen.

Übrigens: Ein Campingratgeber kann bei vielen Fragen rund ums Camping sehr hilfreiche Tipps geben.

Vergleichstabelle Campingbesteck


  Gewicht Steifigkeit Stabilität BPA Preis
Polycarbonat +++ +++ + möglich* +++
Acetal +++ ++ ++ frei ++
Nylon/Polyamid (PA) ++ ++ +++ frei +++
Tritan +++ ++ ++ frei +++
Kupilka ++ +++ +++ frei ++
Acetal +++ ++ ++ frei ++
Edelstahl + +++ +++ frei ++
Aluminium +++ +++ +++ frei ++
Titan ++ +++ +++ frei +

Legende: + weniger gut | ++ gut | +++ super | * Herstellerangabe beachten!

Mehr zum Thema Camping gibt's im Bergzeit Magazin