Benzinkocher (9 Artikel)

Polaris Kocher incl. Brennstoffflasche StormBreaker Multibrennstoff-Kocher Svea Kocher Nova Kocher Multifuel III Kocher XGK EX Kocher Polaris Kocher Polaris Optifuel Tactical Kocher OmniLite Ti Kocher

Wann nutze ich einen Benzinkocher?

Ein Benzinkocher ist für Campingtouren jeder Art einsetzbar: ob auf Radreise, Wandertour, Trekkingreise mit leichtem Gepäck oder bei einer Reise mit dem Campingbus.

Wann brauche ich einen 2-flammigen Benzinkocher?

Mit Benzin betriebene 2-Flammkocher ermöglichen das gleichzeitige Kochen von z.B. Nudeln und Soße. Sie sind standfester und bieten einen besseren Windschutz. 2-Flammkocher sind jedoch sperrig und schwer, weshalb sie nur für den Einsatz auf Touren mit genug Stauraum (also z.B. im Campingbus) geeignet sind.

Benzinkocher oder Gaskocher?

Benzinkocher sind leicht und kompakt, sparsam im Verbrauch und mit einem hohen Heizwert sehr effizient. Im Gegensatz zu Gaskochern brennen Benzinkocher auch bei großer Kälte wie etwa bei Winter- oder Hochtouren sehr zuverlässig. Benzin ist überall auf der Welt problemlos erhältlich, während Du nach der passenden Gaskartusche oft länger suchen bzw. ein Fachgeschäft finden musst. Beachte: Gaskartuschen dürfen nicht im Flugzeug transportiert werden.

Nachteile von benzinbetriebenen Kochern sind das kompliziertere Handling (Pumpen, Vorheizen, Justierung der Flamme) sowie die etwas aufwendigere Reinigung und Pflege. Die Flamme des Benzinkochers macht sich mit einem lauten Fauchen bemerkbar, außerdem entsteht Ruß. Benzinkocher dürfen nur draußen betrieben werden. Deshalb empfehlen wir diese Art von Kochern besonders für Touren in abgelegenen Gebieten, in der Kälte, in der Höhe und mit leichtem Gepäck.

Benzinkocher oder Spirituskocher?

Spirituskocher sind im Vergleich zu Benzinkochern einfacher in der Handhabung, sie sind jedoch leistungsschwächer und funktionieren bei großer Kälte nicht zuverlässig.

Was sind Multifuel-Kocher?

Multifuel- oder Mehrstoffkocher sind vielseitiger einsetzbar als Benzinkocher, da man sie mit Benzin, Diesel, Kerosin, Petroleum und (manche) sogar mit Gas befüllen kann. So musst Du nicht lange nach gereinigtem Benzin suchen, um den Kocher in Betrieb zu nehmen, sondern hast mehr Optionen.

Welcher Brennstoff eignet sich für Benzinkocher?

Benzinkocher funktionieren zwar auch mit gewöhnlichem (bleifreien) Autobenzin, es empfiehlt sich jedoch die Verwendung von gereinigtem Benzin, das Du im Outdoorhandel, im Baumarkt oder in Haushaltswarenläden kaufen kannst. Bei der Verbrennung von Reinbenzin entsteht wesentlich weniger Ruß, der Kocher muss weniger gesäubert werden und hat eine längere Lebensdauer.

FAQs

Wie funktioniert ein Benzinkocher?

Benzinkocher bestehen aus einer befüllbaren Brennstoffflasche und einem Brennkopf mit Düse. Mit dem hochentzündlichen Benzin muss sehr sorgsam hantiert werden, deshalb solltest Du Dich vorab geduldig mit der Funktionsweise des Kochers beschäftigten. Wie Du einen Benzinkocher in Gang bringst, erfährst Du in unserem Beitrag Benzinkocher: Eine Anleitung für Ein- und Umsteiger.

Wie reinige ich einen Benzinkocher?

Die Brennstoffpumpe und die Düse des Benzinkochers müssen regelmäßig gereinigt bzw. gewartet werden. Die Hersteller bieten passende Werkzeuge, Ersatzteile und Wartungsanleitungen an. Informiere Dich daher am besten beim Hersteller, welches Vorgehen und ggfls Werkzeug sie bei der Reinigung empfehlen.

Darf ein Benzinkocher mit ins Flugzeug?

Ein Benzinkocher darf mit vollständig entleerter Brennstoffflasche im Fluggepäck transportiert werden.

Benzinkocher im Bergzeit Shop


Benzinkocher im Test

Mehr zum Thema Outdoorküche & Camping