Dale of Norway (5 Artikel)

Herren Oberstdorf Pullover Damen Mount Red Pullover Damen Firda Pullover Damen Myking Pullover Herren Myking Pullover

Im Jahr 1879, dem Geburtsjahr von Albert Einstein und ein Jahr nachdem Carl Benz das Patent für seinen ersten Motorwagen eingereicht hatte, baute Peder Jebsen im kleinen Bergdorf in Dale eine kleine Textilfabrik auf. Der Standort, etwa 60 Kilometer von Bergen entfernt, war ideal, da die Energie bereits in den frühen Jahren aus Wasserkraft gewonnen wurde.


Außerdem werden in der wilden Bergregion seit jeher Schafe gehalten, da diese mit dem rauen Klima besser zurechtkommen als Rinder oder andere Nutztiere. Jebsen konnte zudem auf eine reiche Tradition in der Herstellung von Strickpullover zurückgreifen. Somit hatte Jebsen hier beste Voraussetzungen, um qualitativ hochwertige Ware zu produzieren.


Kontrollierte Wolle für legendäre Pullover


Bis heute liegt der Fokus des norwegischen Unternehmens auf der Herstellung von enorm langlebigen Wollprodukten. Nachdem die Herstellung auch nach 140 Jahren noch immer in Norwegen stattfindet, ist die Qualität leicht zu halten. Neben der traditionell verwendeten "Dalasau"-Wolle vom heimischen Bergschaf, wird auch Merinowolle aus Tasmanien verwendet.


Beide Schafarten leben in anspruchsvollen Klimata, daher hat ihre Wolle ähnliche Eigenschaften. Während die Wolle des Bergschafes extrem gute Wärmeeigenschaften hat, zeichnet sich Merinowolle durch sein weiches Tastgefühl aus. So entsteht für jeden Zweck das richtige Kleidungsstück.


Dale of Norway und der Wintersport


Der Hang der Norweger zum Wintersport ist legendär und daher verwundert es nicht, dass Dale of Norway auch im Wintersport aktiv wurde. In Norwegen tragen Menschen bis heute auf Wochenendtour zur familieneigenen Hütte einen Strickpullover anstatt technischer, sportlicher Bekleidung. Bis zur letzten Generation waren Pullover im professionellen Skisport sogar üblich.


Daher wurden bereits früh auch eigene Sportkollektionen hergestellt, die im Jahr 1956 belohnt wurden. In diesem Jahr nämlich stattete Dale of Norway zum ersten Mal die norwegische Skinationalmannschaft mit offiziellen, einheitlichen Pullovern aus. Diese Tradition ist geblieben: Zu jeder Weltmeisterschaft und jeden olympischen Winterspielen produziert Dale einen Sonderpullover. Diese wird dann von den Athleten zu offiziellen Terminen getragen.


Vier Bekleidungslinien


Neben der sportlich inspirierten Linie bietet Dale of Norway eine Traditionslinie, eine Modelinie und eine Reihe von wetterfester Wollbekleidung. Alle vier Linien zeichnen sich durch eine herausragende Langlebigkeit und eine extrem gute Qualität aus, sodass Dich ein Pulli der norwegischen Marke lange begleitet. Außerdem sind alle Pullover so entworfen, dass sie sowohl für jeden Tag als auch gehobenere Anlässe getragen werden können.


Die Kleidungsstücke der Modekollektion tauchen auch gelegentlich bei Staatsempfängen sowie anderen offiziellen Anlässen auf und verbinden dabei die temperaturregulierenden Eigenschaften von Wolle mit einer eleganten Ausstrahlung.


Dale of Norway bietet Dir also zeitlose Designs und langlebige, nachhaltige Kleidungsstücke, die Dich lange begleiten und auch nach Jahren immer noch zeitlos aussehen.


Markencheck Dale of Norway


  • Vor allem bekannt für ... hochwertige Pullover aus Wolle.
  • Bekannte Athleten dieser Marke sind ... das gesamte norwegische Wintersport-Nationalteam in allen Sportarten.
  • Ein "Klassiker" ist ... der Cortina Pullover. (auch als Damenmodell)
  • Nachhaltigkeit: Herstellung in Norwegen, Energiegewinnung aus Wasserkraft, lange Lebensdauer der Pullover, kontrollierte, mulesingfreie Wolle, frei lebende norwegische Bergschafe, die nur zur Schur zusammengetrieben werden.

Hier findest Du Dale of Norway im Bergzeit Sortiment:


Dale of Norway bei Bergzeit


Mehr zum Thema Wolle gibt's im Bergzeit Magazin