• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Einfach und sicher

Edelrid Jester Comfort: Klettergurt mit Klettersteigset im Test

4 Minuten Lesezeit
Neue Saison, neues Equipment? Zumindest bei der Klettersteigausrüstung kann eine Neuanschaffung beizeiten notwendig sein. Innovatives kommt hier unter anderem aus dem Hause Edelrid. Bergzeit-Autor Florian Glott hat das Klettersteigset "Edelrid Jester Comfort" genauer unter die Lupe genommen.

Der Winter neigt sich dem Ende zu und eine neue Klettersteigsaison steht vor der Tür. Ist das Klettersteigset nicht mehr zeitgemäß, sollte man jetzt über ein Set mit der neuesten Norm nachdenken! Wie wäre es zum Beispiel mit dem Edelrid Jester Comfort Klettergurt mit integriertem Klettersteigset, das ich für das Bergzeit Magazin getestet habe?

Erster Eindruck: Einfache Handhabung

Beim Edelrid Jester Comfort handelt es sich um kein gewöhnliches Klettersteigset, was einem schon beim ersten Anblick deutlich wird. Aufgrund der neuen Norm EN 958:2017 wurde die Bremslänge von vorher 120 auf jetzt 220 Zentimeter erhöht. Dies sorgt dafür, dass der Fangstoß am Beginn des Bremsvorgangs verringert wird.

Eine weitere Besonderheit ist der in den Gurt integrierte Bandfalldämpfer. Auch die OneTouch-Karabiner mit der großen Öffnung versprechen ein gutes Handling. Mit zwei Materialschlaufen, elastischen Karabinerästen, einem Scharnier, das das Verdrehen der Äste verhindern soll und einem Hüftpolster, das zur Zentrierung von Einbindepunkt und Materialschlaufen verschiebbar ist, verfügt das Edelrid Jester Comfort über alles, was ein gutes und zeitgemäßes Klettersteigset haben muss.

Durch die leichtgängigen Schnallen und das verstellbare Hüftpolster lässt sich der Gurt beim Edelrid Jester Comfort Klettersteigset optimal einstellen. | Foto: Florian Glott
Durch die leichtgängigen Schnallen und das verstellbare Hüftpolster lässt sich der Gurt beim Edelrid Jester Comfort Klettersteigset optimal einstellen. | Foto: Florian Glott

Sicher unterwegs mit dem Edelrid Jester Comfort

Grippe überwunden, der Frühling steht an und dann auch noch ein neues Klettersteigset! Grund genug, um schnell den Rucksack mit allem Nötigen zu packen und zum nächstgelegenen Klettersteig aufzubrechen. Gesagt, getan – und so stehe ich am nächsten Morgen am Zustieg zum Klettersteig. Nicht eingeplant hatte ich den erneuten Wintereinbruch über Nacht. Meine Vorfreude, das Set zu testen, überwiegt dann aber doch – und so schlüpfe ich trotz Schnee ins Edelrid Jester Comfort.

Durch die weiten und gut einstellbaren Beinschlaufen und die leicht zu bedienenden Schnallen ist das Anlegen des Sets ein Kinderspiel. Dank der verschiebbaren Polster lässt es sich auch unproblematisch auf mich einstellen. Trotz meiner recht dicken Kletterstieghandschuhe ist das An- und Ablegen des Sets kein Problem, die OneTouch-Karabiner lassen sich mühelos bedienen. Das Scharnier hält ebenfalls was es verspricht und sorgt dafür, dass sich die Karabineräste nicht verdrehen. Der in den Klettergurt integrierte Bandfalldämpfer vermeidet ein Verhaken im Fels und bieten somit mehr Sicherheit.

Schnelles Umhängen mit OneTouch-Karabinern

Die Karabiner sind relativ nah am Körper positioniert, was das Umhängen erleichtert. So muss ich nie weit nach hinten greifen, um die Karabiner an mich heranzuziehen. Auf den ersten Blick wirkt der Gurt zwar relativ unflexibel und starr, beim Klettern und Laufen ist davon jedoch nichts zu bemerken. Selbst bei längeren Gehpassagen trägt sich das Klettersteigset komfortabel und behindert einen nicht. Wenn man die Karabiner dann noch an den Materialschlaufen befestigt, könnte man fast vergessen dass man überhaubt einen Gurt am Körper trägt. Es stellt sich mir nun also nicht wie sonst die Frage, ob ich mein Set ausbinden soll oder nicht und wie und wo ich die Karabiner an mir einhänge, damit der Bandfalldämpfer mich nicht beim Laufen durch ständiges Baumeln nervt.

Sicher unterwegs mit dem Edelrid Jester Comfort Klettersteigset. | Foto: Florian Glott
Sicher unterwegs: Mit dem Edelrid Jester Comfort ist auch der erneute Wintereinbruch kein Problem. | Foto: Florian Glott

Mein Fazit zum Edelrid Jester Comfort Klettersteigset

Am Ende der winterlichen Klettersteigtour muss ich zugeben, dass mich das Set trotz meiner anfänglichen Skepsis überzeugt hat. Es ist vom Handling her wirklich ausgezeichnet und lässt sich auch mit dicken Handschuhen einfach bedienen. Der integrierte Bandfalldämpfer erleichtert das Klettern ungemein – auf Gehpassagen zwischen den Seilpassagen vergisst man schnell, dass man überhaupt ein Klettersteigset trägt. Wer gerne auf langen Klettersteigen mit vielen Gehpasssagen unterwegs ist, kommt mit dem Edelrid Jester Comfort voll auf seine Kosten. Für jene, die nur ab und zu mal einen Klettersteig gehen und schon einen Klettergurt daheim haben, wird hingegen diese Kombination ausreichen.

In Sachen Gewicht bietet das Set keinen wirklichen Vorteil. Hier kommt man mit einem leichteren Klettergurt plus Klettersteigset etwas besser weg. Wer hingegen mit dem Klettersteiggehen beginnen will, dem kann ich das Set nur wärmstens ans Herz legen, da es in seiner Handhabung ein sehr sichereres Gefühl vermittelt.

Die wichtigsten Daten zum Edelrid Jester Comfort

  • Einsatzbereich: Bergsteigen, Klettern und Klettersteig
  • Neue Norm: zertifiziert nach EN 958:2017
  • Körpergewicht: geeignet für 40 bis 120 Kilogramm
  • Gewicht: 1.090 Gramm (laut Hersteller)
  • Packmaß: 23 x 16 x 12 Zentimeter (nachgemessen)
  • Bandfalldämpfer: in den Gurt integriert
  • Sicherungsäste: elastisch
  • Karabiner: OneTouch
  • Scharnier, das ein Verdrehen der Karabineräste verhindert
  • zwei Materialschlaufen
  • verschiebbares Hüftpolster

Mehr zum Thema Klettersteige

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.