Sie ist leidenschaftliche Älplerin, gelernte Industriemechanikerin, zweifache Mutter, eine inspirierende Persönlichkeit und Mitglied der Hanwag Sole People. Katharina Krepold ist eine Frau, die ihren Weg geht. 

Das „Alpgefühl“ ist es, was Katharina Krepold immer wieder hoch in die Berge zieht – die Sinnhaftigkeit der Arbeit, die Verantwortung für die Tiere, die körperliche Anstrengung, die Ruhe der Berge, das einfache Leben und das Gefühl von grenzenloser Freiheit inmitten der Natur. Seit mittlerweile 13 Jahren verbringt die Allgäuerin ihre Sommer hoch oben auf der Alp.

„Ich denke jeder Mensch sollte im Leben immer seinen eigenen Weg gehen und das machen, was er für richtig hält. Mich macht es total glücklich und es erfüllt mich, diese Arbeit hier auf der Alp zu machen.“ Katharina Krepold
Als Sennerin verarbeitet Katharina die frisch gemolkene Milch zu Alpkäse und Butter. In jedem Käselaib steckt so viel mehr als auf den ersten Blick ersichtlich: Müdigkeit, Glücksmomente, Verzweiflung, Glockengebimmel, Gewitter, Sonnenaufgänge, Freude, Tränen – ein ganzer Alpsommer eben mit all seinen Höhen und Tiefen.  

„Was alles in einem Alpkäse steckt? Viel mehr als Milch, Lab und Kultur – eigentlich ein ganzer Alpsommer mit all seinen Höhen und Tiefen.“ Katharina Krepold

Das Käsen ist ein zeitintensives und anspruchsvolles Handwerk. Vom Einlaben über die Bruchherstellung mit der Käseharfe bis zum Verschöpfen in die Käseformen – jeder einzelne Arbeitsschritt erfordert viel Wissen, Erfahrung und Muskelkraft. Von Hand werden die Käselaibe anschließend täglich mit Salzwasser gepflegt, wodurch eine natürliche Rinde entsteht. Während eines Alpsommers reifen in Katharinas Käsekeller im Durchschnitt bis zu 1000 Käselaibe.


Der Hanwag Damen Makra Trek GTX Schuhe

Die Bergzeit-Testerin Anni hat den Hanwag Makra Trek GTX Schuh getestet und ist begeistert. Ihr Fazit: "Stabile und besonders bequeme Trekkingschuhe, perfekt für etwas anspruchsvollere Bergtouren." Zusammengefasst beschreibt Anni den Schuh mit den Worten: stabil, bequem und bester Halt.

Zum Hanwag Makra Trek GTX Schuh geht es hier.

Alpkinder sein

Seit ein paar Jahren sind Katharinas beiden vier und zwei Jahre alten Töchter mit ihr auf der Alp. Für Katharina ist das Herausforderung und Privileg zugleich. Dass sie ihre Arbeit mit ihren Kindern verbinden kann, schätzt sie sehr – und auch wie die beiden durch das Leben dort oben geprägt werden. Freiheit, Wurzeln, Verantwortung, Lebensfreude, Vertrauen, Fantasie, Naturverbundenheit – all das und noch viel mehr erfahren, spüren und erleben sie als Alpkinder. Eben alles, worauf es im Leben ankommt. 

Der Alpabzug

Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, wird es Zeit für den Alpabzug – den Rückweg von der Alp ins Tal. Nach einer jahrhundertealten Tradition werden die Rinder mit Blumenkronen oder -gestecken geschmückt – als Dank für einen unfall- und verlustfreien Sommer. Die Rückkehr der Tiere und der Älpler und Älplerinnen wird im Tal festlich gefeiert.