• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Kühle Kombi

Merino Cool: Ortovox mischt Tencel mit Merinowolle

4 Minuten Lesezeit
Bei Merino Cool kombiniert Ortovox die Vorteile von Merinowolle und Tencel®, einer Zellulosefaser, die nachhaltig produziert werden kann. Wir verraten was Tencel und damit auch Merino Cool für den Einsatz in Funktionsbekleidung so interessant macht.

Wer im Sommer sportlich unterwegs ist und Abkühlung braucht, kommt an Ortovox‘ Merino Cool nicht vorbei. Diese strapazierfähige, langlebige Materialmischung aus Wolle und der Zellulosefaser Tencel® ist bewährt und beliebt. Optimal ist Merino Cool zum Wandern, Trekking und Radfahren, für Sportarten von mittlerer bis hoher Intensität oder bei sehr warmen Temperaturen – spätestens dann wünscht man sich die kühlende Materialkombi auch im Büroalltag. Hinter der großen Popularität von Merino Cool steckt ein raffinierter Materialmix aus 50 Prozent Merinowolle und 50 Prozent Tencel®, beides Materialien aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen. Doch während die Vorteile der Merinowolle oft beschrieben werden, sind die Materialeigenschaften von Tencel® den meisten weniger geläufig.

Wenn die Sonne brennt kühlt Ortovox Merino Cool dank der Faserkombination von Tencel und Merinowolle. | Foto: Hansi Heckmair/Ortovox
Wenn die Sonne brennt, kühlt Ortovox Merino Cool dank der Faserkombination von Tencel und Merinowolle. | Foto: Hansi Heckmair/Ortovox

Tencel®: Schlaue Textiltechnologie aus Österreich

Tencel® ist eine industriell gewonnene Zellulosefaser, die aus dem Holz von Eucalyptusbäumen hergestellt wird. Eucalyptus lässt sich besonders nachhaltig anbauen, da die Bäume sehr schnell wachsen und ohne künstliche Bewässerung oder Genmanipulation auskommen. Tencel® ist eine Markenbezeichnung des österreichischen Faserherstellers Lenzing AG, die generische Faserbezeichnung ist Lyocell. Die Fasern werden nach einem Direkt-Lösungsmittelverfahren hergestellt, bei dem die Zellulose aus dem Holz extrahiert wird. Der Zellstoff wird anschließend in einem ungiftigen Lösungsmittel weiter gelöst, filtriert und schließlich durch feine Spinndüsen in Filamente – feinste Endlosfasern – gepresst. Diese werden wiederum in einem wässrigen Lösungsmittelbad (hier kommt das gleiche Mittel zum Einsatz wie bereits beim Auflösen des Zellstoffs) zu Faserkabeln zusammengefasst. Je nach Einsatzzweck fallen bis zum fertigen Endprodukt noch weitere Arbeitsschritte an, bei denen die Faser gereinigt, gekräuselt oder auch auf eine gewisse Stapellänge zurecht geschnitten wird.

Im Vergleich zum wasser- und schadstoffintensiven Anbau von Baumwolle hat Tencel® eine hervorragende Ökobilanz, da auch der Faserertrag von Tencel® den Ertrag von Baumwolle um das Zehnfache übersteigt. Auch gegenüber anderen Zellulosefasern wie Viskose kann Tencel® Ökopunkte sammeln: Das ungiftige Lösungsmittel gilt als umweltschonend und wird zudem beinahe vollständig innerhalb des geschlossenen Produktionskreislaufes gehalten. Von der Europäischen Union wurde das Herstellungsverfahren mit dem „European Award for the Environment“ ausgezeichnet. Die für Ortovox Merino Cool verwendeten Eucalyptusbäume wachsen übrigens auf FSC (Forest Stewardship Council)-zertifizierten Holzfarmen in Südafrika.

Tencel® im Outdoor-Einsatz

In Outdoorbekleidung bewährt sich Tencel® unter anderem durch den Kühlungseffekt der Faser. Dieser hat drei Gründe:

  1. Je höher der Feuchtigkeitsgehalt einer natürlichen Faser ist, desto frischer fühlt sie sich an. Tencel® besitzt einen sehr hohen Feuchtigkeitsgehalt, die Grundfeuchte ist besonders groß. Da das Gewebe zudem wasserbindend ist, bleibt die Faseroberfläche trocken – sie fühlt sich nicht nass an, sondern kühlt angenehm auf der Haut.
  2. Je glatter die Faseroberfläche, desto kühler ist sie auf der Haut. Tencel® hat eine sehr glatte Oberfläche und damit mehr Kontakt zur Haut als beispielsweise die gekräuselte Oberfläche von Baumwolle.
  3. Dank der sehr schnellen Trocknungszeit entsteht eine hohe Verdunstungskälte, die das Klima hervorragend ausgleicht.

Tencel® + Merino = Merino Cool

Anders als bei Merino Cool kommen bei Ortovox' Competition Cool vier Faserkomponenten zum Einsatz: Je 27 Prozent Merino und Tencel sorgen nach dem Bodymapping-Prinzip mit 44 Prozent Polyamid und 2 Prozent Elasthan für einen idealen Temperaturhaushalt bei sportlich anspruchsvollen Aktivitäten. | Foto: Hansi Heckmair/Ortovox
Anders als bei Merino Cool kommen bei Ortovox‘ Competition Cool vier Faserkomponenten zum Einsatz: Je 27 Prozent Merino und Tencel sorgen nach dem Bodymapping-Prinzip mit 44 Prozent Polyamid und 2 Prozent Elasthan für einen idealen Temperaturhaushalt bei sportlich anspruchsvollen Aktivitäten. | Foto: Hansi Heckmair/Ortovox

Merinowolle und Tencel® haben gemeinsam, dass sie große Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen können und trotzdem eine trockene Faseroberfläche bewahren. Fibrillen, ein Fasernetzwerk kleinster Kanäle, leiten Nässe schnell und gleichmäßig in den Faserkern. Da Bakterien für ihr Wachstum Feuchtigkeit brauchen, wirkt dies der Geruchsbildung entgegen. Merinowolle reguliert zudem Temperatur und Feuchtigkeit, sie kühlt bei Wärme und wärmt bei Kälte. Nässe und Dampf entweichen durch das hoch atmungsaktive Gewebe. Selbst bei vermehrtem Schwitzen und sehr hohen Temperaturen bleibt Merinowolle auch nach mehrmaligem Tragen geruchlos. Einzigartig ist zudem das weiche Tragegefühl bei direktem Hautkontakt. Einen umfassenden Beitrag zu den Fasereigenschaften von (Merino)wolle gibt’s hier. Ein weiterer Pluspunkt ist die absolut pflegeleichte Handhabung der Merino Cool-Bekleidung, denn sie ist in der Maschine bei 40 Grad waschbar und bleibt pillingfrei.

Ortovox Competition Cool

Das neue Ortovox Competition Cool setzt in Sachen Funktionalität noch eins drauf: Vier unterschiedliche Strickstrukturen aus Merinowolle, Tencel®, Polyamid und Elasthan sorgen für an die Körperzonen angepasste, maximale Belüftung, optimale Passform und Bewegungsfreiheit. Optimal für anspruchsvolle Sportarten mit hoher Intensität bei sehr warmen Temperaturen.

Mehr zum Thema Outdoor-Textilien

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.