• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Like Father, Like Son

Im Test: Vater und Sohn testen die Keen Newport H2 Trekkingsandale

5 Minuten Lesezeit
Die Keen Newport H2 ist mittlerweile ein absoluter Klassiker unter den Trekkingsandalen - deshalb gibt es den luftigen, gut schützenden Schuh nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Bergzeit Tester nahm den Schuh genau unter die Lupe. Und sein zweieinhalbjähriger Sohn ebenfalls.

Die Trekkingsandale zählt wohl zu einem sehr kontrovers diskutierten Produkt und zugegebenermaßen war ich lange mit mir am Hadern, welche Seite ich zu diesem Thema einschlagen sollte. Grundsätzlich bin ich im Sommer in Zehentrennersandalen unterwegs. Doch in der Natur und bei leichteren Anstiegen ist es mit dem beliebten Sommerschuhwerk nicht ganz so angenehm zu laufen.

Also ein geschlossener Schuh mit vernünftiger Sohle, aber da werden die Füße ja zu heiß und wenn es keine Kühlmöglichkeit mittels Bach gibt ist der Schweißfuß vorprogrammiert. Kompromisslösung: Trekkingsandale – feste Sohle, Zehenbox und trotzdem luftig und leicht.

Nun freue ich mich darauf, mir meine Meinung über die Trekkingsandale gemeinsam mit meinem Sohn und der Keen Newport H2 Sandale zu bilden und euch meine Eindrücke in diesem Testbericht zu schildern.

Partnerlook: Bergzeit Experte Kilian hat die Keen Newport H2 Sandale...

Kilian Bombosch

Partnerlook: Bergzeit Experte Kilian hat die Keen Newport H2 Sandale…


nicht nur für seinen Sohn, sondern auch für sich selbst zum Testen erhalten.

Kilian Bombosch

nicht nur für seinen Sohn, sondern auch für sich selbst zum Testen erhalten.


Die Keen Newport H2 Trekkingsandale: Das Wichtigste in Kürze

  • Robuste Outdoorsandale mit griffiger, dämpfender Sohle und Zehenschutz
  • Features: Schnellschnürsystem, schnelltrocknend, antibakterielle Ausrüstung, gedämpfte Zwischensohle
  • Einsatzbereich: Trekking, Wandern, Camping, Wassersport
  • Größen: 24 – 36 (Kinder) bzw. 41 – 46 (Herren)
  • Passform (laut Tester Kilian): Der Größe entsprechend

Entdecke das Kindermodell der Trekkingsandale Newport H2

Kinder-Trekkingsandale ansehen

Entdecke das Herrenmodell der Trekkingsandale Newport H2

Herren-Trekkingsandale ansehen

Erster Eindruck von der Keen Trekkingsandale

Der Style einer Trekkingsandale ist zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig, doch die Keen Newport H2 Sandale sieht gar nicht mal aus wie die typische Trekkingsandale. Eher einem Zustiegsschuh ähnlich mit dem großen Zehenschutz und dem doch recht geschlossenen Obermaterial. Das erste Anprobieren gibt dem Fuß auch schnell das Gefühl gut aufgehoben zu sein.

Fest sitzt sie und umschließt den Fuß angenehm. Die Dämpfung der Sohle ist auch anders als ich es von meinen bisherigem Sommerschuhwerk gewohnt bin. Deutlich weicher und angenehmer läuft es sich und luftig bleibt es auch. Zusammen mit der antibakteriellen Beschichtung des Innenmaterials bleibt der Fuß so immer angenehm frisch. Auch meinem Sohnemann scheinen seine neuen Schuhe zu gefallen und wollen sofort probiert werden.

Geschlossenes Obermaterial und der gummierte Zehenschutz schützen große und kleine Abenteurer bei ihren Streifzügen durch die Wildnis.

Kilian Bombosch

Geschlossenes Obermaterial und der gummierte Zehenschutz schützen große und kleine Abenteurer bei ihren Streifzügen durch die Wildnis.


Die gedämpfte und gut profilierte Sohle sorgt für ein angenehmes und sicheres Laufgefühl.

Kilian Bombosch

Die gedämpfte und gut profilierte Sohle sorgt für ein angenehmes und sicheres Laufgefühl.


Passform der Keen Newport H2 Sandale

Die Sandale sitzt richtig gut am Fuß. Die geräumige Fußbox gibt meinen Zehen genug Platz. Dank des Schnellschnürsystems kann der Schuh ganz schnell an und aus gezogen werden. Der Einstieg beim Kindermodell ist etwas schwieriger, da die Öffnung für den Fuß nicht bis aufs Unermessliche geöffnet werden kann. Der Klettverschluss ist aber leicht zu bedienen und gibt die nötige Festigkeit.

Zur Größenwahl: Getestet wurde das Herrenmodell in Größe 45 sowie das Kindermodell in Größe 23. Beide Schuhe fielen wie erwartet, der Größe entsprechend, aus.

Erste Testphase: Spielplatz

Für den ersten Test der Sandalen ging es direkt auf den Spielplatz. Nach zwei Stunden bei gutem Sommerwetter und viel Action konnten die ersten Eindrücke bestätigt werden. Die Schuhe hielten die ganze Zeit am Fuß, was bei anderen Sandalen nicht immer gegeben ist. Die Füße waren zwar etwas schwitzig, aber definitiv nicht so nass geschwitzt wie es bei den Temperaturen in Sneakern gewesen wäre.

Die Menge an Sand, die zu Hause im Flur verteilt wurde war ebenfalls nicht so hoch wie bei den geschlossenen Schuhen, die mein Sohn sonst auf Spielplätzen getragen hat. Der Sand konnte durch die Öffnungen zwar in den Schuh eindringen, fand den Weg aber genauso schnell wieder raus. Der große Zehenschutz gibt neben dem Schutz vor Steinchen, Stöcken und Kanten auch etwas mehr Stabilität um Stufen oder Leitern besser hoch zu kommen.

Dank Zehenschutz sind Kinderfüße rundum geschützt, sogar beim rasant Bobbycar fahren...

Kilian Bombosch

Dank Zehenschutz sind Kinderfüße rundum geschützt, sogar beim rasant Bobbycar fahren…


und alle Eltern werden wissen, was gemeint ist: Offene Schuhe sind im Sandkasten einfach praktischer!

Kilian Bombosch

und alle Eltern werden wissen, was gemeint ist: Offene Schuhe sind im Sandkasten einfach praktischer!


Zweite Testphase: Wälder, leichte Anstiege, Natur

Um auch das Erwachsenenmodell richtig testen zu können, musste ich in die Natur. Wälder, leichte Anstiege und alles was die umliegende Natur hier so zu bieten hat. Mit dem Kind in der Kraxe hatte ich erste Bedenken, ob eine Sandale die beste Wahl ist um mit Zusatzlast auf Wald und Wanderwegen unterwegs zu sein. Die Unsicherheit wurde mir schon auf den ersten kleinen Spaziergängen durch den Wald genommen. Die Dämpfung der Sohle fing die Last gut ab und die Konstruktion des Obermaterials sorgte für guten Halt im Schuh.

Auch die ergonomisch geformte Innensohle empfand ich auf den Spaziergängen sehr angenehm. Im Wald schützte die Zehenkappe meine Füße vor Nadeln, Stöckchen und Steinen. Kaum ein Schmutzgegenstand verirrte sich in den Fußraum. Die Anstiege auf waldigen und teilweise kiesbedeckten Boden waren kein Problem. Dank der stark profilierten Sohle hatte ich jeder Zeit guten Grip. Natürlich durfte auch der Kleine sein neues Schuhwerk im Wald und in der Natur testen. Kein Jammern, kein Meckern aber viel Spaß und Spiel sind ein Urteil mit dem ich als Vater sehr gut leben kann.

Mit extra Last in Form einer Kraxe testete Kilian das Erwachsenenmodell. Sein Fazit: Die Dämpfung und das Sohlenprofil überzeugen voll.

Kilian Bombosch

Mit extra Last in Form einer Kraxe testete Kilian das Erwachsenenmodell. Sein Fazit: Die Dämpfung und das Sohlenprofil überzeugen voll.


Testfazit zur Keen Newport H2 Sandale für Vater und Sohn

Die Keen Newport H2 Sandale hat mich sehr überzeugt. Grade bei leichten Wanderungen in der Natur fahren sie voll ihre Stärken auf. Das starke Profil und das fußumschließende Obermaterial geben viel Halt und die Zehenkappe bietet Schutz vor Schmutz und Stößen. Auch für Kinder ist die Sandale auf Spielplätzen und in der Natur ein guter, luftiger Begleiter. Auch bei langen Touren stellt sich kein unangenehmer Geruch ein und die gute Dämpfung beugt schweren Füßen und schmerzenden Gelenken vor.

Der Style ist für mich nach wie vor gewöhnungsbedürftig, auch wenn die Keen Newport Sandale nicht wie die stereotypische deutsche Trekkingsandale aussieht. An dem Design hängen nämlich auch die Stärken dieses Schuhwerks. Hier steht Funktionalität an erster Stelle – und davon hat die Newport H2 Sandale von Keen genug!

Das könnte Dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.