• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Gestrickte Bikewear

Uyn Alpha Bikebekleidung im Test

4 Minuten Lesezeit
Innovative, gestrickte Fahrradbekleidung mit bestem Komfort und optimaler Bewegungsfreiheit: Dafür steht die neue Alpha Bikebekleidung von Uyn. Bergzeit Autor Raphael hat Trikot und Bib des italienischen Herstellers ausprobiert.

Das Label Uyn ist erst seit kürzerer Zeit auf dem Markt. Dennoch kann Trerè Innovations, die Mutterfirma, auf jahrzehntelange Erfahrung im Sportbereich zurückgreifen. Nachdem im Winter vor allem Unterwäsche zum Skifahren präsentiert wurde, wurden im Sommer Laufen und Radfahren als wichtige Kernsportarten hinzugefügt. Beide Sportarten haben mit der Alpha-Serie leistungsfähige Bekleidung für Wettkämpfe und sportlich ambitionierte Trainingsrunden bekommen.

Das erste Bikeoutfit des italienischen Herstellers Uyn

Seit einiger Zeit benutze ich auch andere Teile des italienischen Herstellers beim Laufen, aber mit der Radkollektion bin ich bislang noch nicht in Kontakt gekommen. Bereits beim Auspacken der Kleidungsstücke fällt mir die innovative Strickoptik auf, die sich wesentlich von meiner bisherigen Radbekleidung unterscheidet. Das Material wirkt dadurch weicher und gibt durch den dreidimensionalen Aufbau auch beim Anziehen kein kaltes Gefühl, das sonst gerne aufkommt.

Radfahrer schiebt sein Gravelbike auf einem Forstweg
Uyn präsentiert mit dem Biking Alpha Trikot und der Biking Alpha Bib Shorts sein erstes Bikeoutfit. | Foto: Raphael Kottmeier
Radfahrer fährt auf Straße an See entlang
Bergzeit Autor Raphael hat die Alpha Bikebekleidung von Uyn vorwiegend im bayerischen Alpenvorland abwechselnd auf dem Gravel- und Trekkingbike getestet. | Foto: Raphael Kottmeier

Ich durfte die Biking Alpha Bib Shorts und das Biking Alpha Trikot testen. Beide habe ich sowohl beim täglichen Weg zur Arbeit als auch bei längeren Touren im bayerischen Alpenvorland angehabt. Nachdem ich beim Radfahren auch vor schlechtem Wetter nicht zurückschrecke, habe ich das automatisch mitgetestet. Uyn selbst empfiehlt seine Radbekleidung gleichermaßen fürs Mountainbike und fürs Rennrad. Ein Mountainbike fehlt in meiner Radsammlung bisher, daher war ich auf dem Gravel-Bike und dem Trekkingrad unterwegs. Die Passform beider Teile ist radspezifisch eng anliegend. Insofern liege ich eine Konfektionsgröße über dem, was ich normalerweise trage.

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich bin von der Alpha-Serie absolut begeistert! Durch ihre Stricktechnologie lassen sich eine Vielzahl technischer Feinheiten einbauen. Somit wird das Radfahren deutlich komfortabler, ohne dass auch nur ein Quäntchen der Leistungsfähigkeit verloren geht.

Das Biking Alpha Trikot im Test

Besonders die Beweglichkeit, Belüftung und das Feuchtigkeitsmanagement sind beim Sport essenziell. Daher ist das Bike-Trikot mit seinen Raglanärmeln bzw. der Hypermotion2 Technologie so geschnitten, dass es die gewünschte Position auf dem Bike unterstützt und gleichzeitig keinen Druck auf die Schultern ausübt. Ich habe den kleinen Vorteil genossen, dass ich Druckstellen vermeiden konnte, wenn ich für den Weg in die Arbeit einen Rucksack getragen habe. Ohne Rucksack ist es selbstverständlich nochmals deutlich angenehmer.

Zum Thema Belüftung hat Uyn zahlreiche Technologien verwendet und ich muss sagen, dass mir weder bei 12°C zu kalt noch bei +25°C zu warm war. Bei höheren Temperaturen bin ich leider nicht gefahren. Begeistert hat mich auch, dass ich mich unter dem Trikot nie verschwitzt gefühlt habe, auch wenn ich geschwitzt habe. Das kalte, glitschige Gefühl von anderen Radtrikots kam bei mir nie auf. Auch bei leichtem Regen ist das Trikot angenehm, weil die Feuchtigkeit schnell wieder verdampft und so keinen Film unter dem Stoff bilden kann.

Zudem hat das Trikot hinten drei geräumige Taschen, in denen ich sogar mein Faltschloss unterbringen konnte.

Die Biking Alpha Bib Shorts im Test

Auch die Alpha Bib ist aus einem Strickmaterial gefertigt. Durch ihr Bodymapping bietet sie ausreichend Wärme und Belüftung, sodass auch hier ein optimales Körperklima erreicht werden kann. Die Silikonabschlüsse am Bein sind nur halbseitig angebracht. Das reicht aber völlig aus, damit die Hose auch bei höheren Trittfrequenzen nicht hochrutscht.

An den Trägern wird jede unangenehme Reibung durch eine nahtlose Konstruktion verhindert. Das eingebaute Sitzpolster liegt angenehm auf der Haut und ist auch bei längeren Touren komfortabel. Es ist dreiteilig aufgebaut, um Komfort und Leistungsfähigkeit perfekt unter einen Hut zu bekommen.

Die Bib wurde von Uyn im Windkanal getestet. Dadurch fließt die Luft unter Laborbedingungen beinahe widerstandsfrei durch die Hose. Gleichzeitig unterstützt sie dabei die Belüftung. Aus meiner Sicht ist die Belüftung effektiv und sowohl bei warmen als auch kalten Bedingungen angenehm. Da ich aber bei weitem kein Radprofi bin, kann ich die Laborergebnisse mit dem Luftwiderstand weder bestätigen noch widerlegen.

Mein Testfazit

Die Uyn Bike-Kollektion ist eine unglaublich komfortable Serie von extrem gut belüfteter Radbekleidung. Gleichzeitig ist sie auch für sportliches Fahren perfekt geeignet, weil sie die Sitzposition verbessert, die Belüftung optimiert und mit leichter Kompression die Muskulatur unterstützt. Sie ist auf dem Stadtrad ebenso bequem wie auf dem Rennrad. Auch Crosscountry-Mountainbiker werden mit der agilen Bekleidung glücklich.

Radfahrer von hinten auf Gravelbike auf Forstweg
Die Uyn Alpha Bikebekleidung verbessert die Sitzposition, optimiert die Belüftung und unterstützt mit leichter Kompression die Muskulatur. | Foto: Raphael Kottmeier

 

Hier findest Du alle Bike-Outfits von Uyn auch im Bergzeit Shop.

Weitere Beiträge zum Thema Radfahren im Bergzeit Magazin

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.