• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Der Langzeitklassiker

Brooks Trailrunningschuh Cascadia 14 im Test

3 Minuten Lesezeit
Der Langzeitklassiker Brooks Cascadia geht in nächste Runde. Wie auch bei den Modellen davor, hat sich wieder einiges geändert. Dennoch bleibt auch der Cascadia 14 der erfolgreichen Serie treu. Unser Tester Freddy nahm den Schuh mit auf den Trail. Wie der Cascadia abgeschnitten hat, erfährst Du im Testbericht.

Der Cascadia ist ein echter Klassiker unter den Trail- und Ultralaufschuhen. Auch in seiner vierzehnten Auflage kann er sich sehen lassen. Brooks hat beim Cascadia 14 wieder einige Neuerungen vorgenommen. Der Schuh verdankt seinen Namen den „Cascades“ einem dem Firmensitz nahen Gebirgszug.

Leider konnte ich den Schuh bisher nur auf den Münchner Trampelpfaden testen. Die Gebirgszüge müssen aufgrund der Corona Pandemie noch etwas warten.

Der erste Eindruck des Cascadia 14

Optisch kommt der Schuh nach wie vor in dem für Brooks typischen Sneakerdesign. Mich persönlich spricht es an und auch generell überzeugt die große Farbauswahl. Am Gewicht wurde noch ein wenig gedreht und der Schuh kommt auf 305 Gramm bei Größe 42. Ebenfalls hat sich etwas an der Sprengung getan, diese wurde von 10 mm auf 8 mm reduziert.

Seitenansicht der Brooks Trailrunningschuhe Cascadia 14
Optisch ähnelt der Cascadia 14 einem Sneaker. | Foto: Freddy Linzbach

Passform und Größe des Laufschuhs

Bei der ersten Anprobe fühlt sich der Schuh im Vergleich zu meinen anderen Brooks Modellen, recht schmal an. Besonders im Mittelfußbereich versichert er mir direkt einen guten Halt – das war bei den Vorgängermodellen anders. Die Zehenbox ist aber ausreichend breit, um auf langen Strecken eine gute Figur zu machen.

Ich selbst trage in Alltagsschuhen Größe 42,5 und im Brooks eine US 10. Dies entspricht einer Europäischen 44,0. Interessant ist, dass man sehr einfach in den Schuh hineinschlüpfen kann, er aber dennoch gut an der Ferse hält.

Der Cascadia In Aktion
Ausgelegt ist der Schuh (auf Grund der Dämpfung) auf lange Läufe in mittelmäßig technischem Gelände. | Foto: Freddy Linzbach

Profilsohle und Laufverhalten

Die TrailTack Gummisohle erwies sich auf den von mir getesteten Wegen als zuverlässig und griffig. Die Gummimischung ist relativ weich und kann damit gut auf diversen Untergründen haften. Die etwas härtere EVA Zwischenschicht verteilt punktuelle Belastungen auf eine größere Fläche und verbessert so den Laufkomfort. Mir persönlich nimmt sie aber auch das Gespür für den Untergrund. Das überarbeitete Pivot Post System, welches den Schuh von Landung bis zum Abheben auf einem Niveau halten soll, funktioniert nach wie vor sehr gut. Das Mesh wurde vorne großporiger gestaltet und bietet mir einen äußerst atmungsaktiven Schuh.

Test-Fazit: Für wen eignet sich der Brooks Cascadia 14?

Der Cascadia 14 wurde ordentlich überarbeitet. Dadurch wird der Schuh deutlich agiler und sportlicher. An dem Grundprinzip des Schuhs hat sich nichts verändert und auch in seiner Anwendung nicht. Der Schuh ist gemacht für lange Landschaftsläufe in gediegenem Terrain. Als Trainingsschuh für lange Laufeinheiten oder auch für Ultramarathons ist er einfach ideal. Für Skyraces und extrem technische Läufe ist er nicht gemacht, auch wenn die neue Sohle einen guten Halt liefert.

Aber auch für Hiking Unternehmungen, wie etwa die Begehung des Jakobswegs, ist der Schuh durchaus geeignet. Seine Dämpfung und überarbeitete Passform bieten einen wirklich angenehmen Schuh, der nicht nur Cascadia Fans der ersten Stunde begeistern sollte. Ein Produkt, das sich treu bleibt und sich dennoch neu erfindet!

Weitere Beiträge zum Thema Trailrunning:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.