• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Ich bin raus mit Schöffel

Fotorallye: Kennst du diesen Trend schon?

5 Minuten Lesezeit
Hätte mir am Anfang der Fotorallye jemand gesagt, dass ich einen großen Raubfisch mitten im Concrete Jungle von Köln vor mein Objektiv bekomme, hätte ich meine Kamera dagegen gewettet. Nach diesem Tag voller klassischer und moderner Architektur, rheinischer Lebensfreude und jeder Menge fantastischer Motive, würde ich nun ohne Kamera dastehen. Aber eins nach dem anderen: Wieso begibt sich ein Outdoor-Fan für eine Fotorallye mitten ins Großstadtgetümmel?

Die Idee hinter der Fotorallye

Ein Freund aus dem Fotoclub erzählte mir von einem neuen Trend, den er auf Instagram entdeckt hat. Fotorallye – es geht darum, besondere Fotomotive zu finden und dabei seine Komfortzone zu verlassen. Der Clou: Du bekommst, oder erstellst, vorab eine Liste mit Challenges, die es zu bewältigen gilt. Und obwohl alle Teilnehmer die gleichen Aufgaben haben, können die Ergebnisse unterschiedlicher nicht sein, weil sie möglichst kreativ gelöst werden sollen. Zum Beispiel, indem besondere Perspektiven und Techniken zum Einsatz kommen, oder die Umgebung für die Bildgestaltung genutzt wird. Deiner Kreativität wird dabei keine Grenze gesetzt. Daraufhin haben wir uns gleich an die Planung des Citytrips nach Köln gemacht, um die Stadt auf eine spielerische neue Art und Weise für uns zu entdecken.

Das waren meine Aufgaben für die Fotorallye

  • Challenge 1: Fotografiere den Himmel, ohne den Himmel direkt zu fotografieren 
  • Challenge 2: Finde etwas, das Dich perfekt einrahmt
  • Challenge 3: Integriere eine Pfütze in deinem Bild
  • Challenge 4: Friere die Bewegung eines Tieres ein
Das Ergebnis zu Challenge 1: Fotografiere den Himmel, ohne den Himmel direkt zu fotografieren

Schöffel

Das Ergebnis zu Challenge 1: Fotografiere den Himmel, ohne den Himmel direkt zu fotografieren


Die Fotorallye begann im Stadtteil Poll und führte mich über den Rheinauhafen und den Kölner Dom bis in den MediaPark. Ich habe sofort gemerkt, dass die Aufgaben mich dazu bringen, neue Blickwinkel einzunehmen. Plötzlich denke ich in Spiegelungen, oder suche symmetrische Linien. Durch den Einsatz eines Polfilters konnte ich zum Beispiel die Spiegelung in den Fenstern verstärken – und so hatte ich schon nach kurzer Zeit eine Aufgabe gelöst. Ein sehr abstraktes Bild – und doch wirkt dieser Kontrast zwischen Metall, Glas und dem Himmel sehr harmonisch und ausgeglichen.

Gestatten: Das bin ich, der Mann vor und hinter der Kamera

Schöffel

Gestatten: Das bin ich, der Mann vor und hinter der Kamera


Das Ergebnis zu Challenge 2: Finde etwas, das Dich perfekt einrahmt

Schöffel

Das Ergebnis zu Challenge 2: Finde etwas, das Dich perfekt einrahmt


Wie der Kölner gerne sagt: Et bliev nix, wie et wor 

Vor allem in der Fotografie merkst Du schnell: Es gibt kein schlechtes Wetter. Ein vermeintlich langweiliges Objekt wird plötzlich zum perfekten Fotomotiv, wenn Wetter und Licht sich über den Tag verändern. Und die vielen Strukturen und Formen einer Großstadt leben von diesen Veränderungen.

Geht es um die Kleidung für die Fotorallye, wollte ich mich für alle Eventualitäten absichern. Weil leichter Regen und 4 °C für den Morgen der Tour angekündigt waren und die Höchsttemperatur sich im einstelligen Bereichen einpendeln sollte, habe ich mich für mein Outleisure-Oufit von Schöffel entschieden. Es verbindet die Vorteile und Qualitäten von Outdoor-Materialien mit einem lässigen Freizeitlook. Die Doppeljacke Warschau zum Beispiel ist genau deswegen inzwischen mein absoluter Favorit für den Alltag in Herbst und Winter. 

Das Credo der Outleisure-Kollektion: Praktische und sportliche Mode für deinen Alltag. Und egal, welche Pose ich bei der Suche nach dem perfekten Motiv eingenommen habe: Ich hatte nie das Gefühl eingeengt oder eingeschränkt zu sein. Ein absoluter Pluspunkt an der 3-in-1-Jacke von Schöffel ist das Gore-Tex Material, das wasserdicht und atmungsaktiv ist und sich auf meinen Reisen schon oft bewährt hat.

Perfekt für alle Entdecker auf der Suche nach dem #IchBinRaus Moment

Schöffel

Perfekt für alle Entdecker auf der Suche nach dem #IchBinRaus Moment


Die Liebesschlösser der Hohenzollernbrücke 

Auf der 114 Jahre alten Hohenzollernbrücke angekommen, war ich überwältigt von den vielen Schlössern an dem Geländer. Der Kölner Stadtanzeiger schätzt ihre Anzahl in einem Artikel aus 2020 auf bis zu 1.000.000. Verliebte bringen diese Liebesbeweise gerne zu ihrem Citytrip mit. Für mich war klar: Hier möchte ich eine Aufgabe der Fotorallye lösen. Ich habe viel ausprobiert und fotografiert. Eine besondere Herausforderung waren die zahlreichen Menschen, die den Rhein überquerten, dieses Getümmel brachte Unruhe in die Motive. Schließlich dachte ich wieder an die Challenge mit der Pfütze, da kam mir eine Idee, wie ich den Trubel ausblenden und das Bild aufwerten kann. Da es nicht genug geregnet hatte, habe ich mir kurzerhand mit einer Wasserflasche selbst eine Pfütze auf das Geländer gezaubert. Et voilà: 

Mein Tipp: immer mal wieder die Höhe variieren

Schöffel

Mein Tipp: immer mal wieder die Höhe variieren


Ergebnis zu Challenge 3: Integriere eine Pfütze in deinem Bild

Schöffel

Ergebnis zu Challenge 3: Integriere eine Pfütze in deinem Bild


Für die 4. Challenge hatte ich zunächst nach Hunden Ausschau gehalten. Aber es ist nicht so leicht, einen laufenden Hund in der Stadt zu finden, der nicht angeleint ist. Die Fotos wurden dem Anspruch der Fotorallye nicht gerecht. Ein Eichhörnchen und ein Buntspecht haben meinen Weg gekreuzt, waren aber viel zu schnell wieder verschwunden. Genau wie die zahlreichen Halsbandsittiche, die überall in Köln zu finden sind – ich wusste gar nicht, dass solche Vögel in Deutschland fast schon einheimisch sind. Auf dem Weg zur Hohenzollernbrücke konnte ich diese Möwe beobachten: Mehr als 10 Minuten lauerte ich auf den perfekten Moment. Zu meiner Überraschung war es ein Fahrradfahrer mit seiner Klingel, der die Möwe aufschreckte. Meine Chance, auszulösen.

Das Ergebnis zu Challenge 4: Friere die Bewegung eines Tieres ein

Schöffel

Das Ergebnis zu Challenge 4: Friere die Bewegung eines Tieres ein


Eine Motivjagd mit Überraschungen

Erinnerst Du Dich an den Raubfisch aus dem Intro? Den möchte ich dir jetzt vorstellen: Das ist der mind. 50 cm große Hecht, der in gerade mal 30 cm flachem Wasser unmittelbar am Ufer auf seine Beute wartet. Ich habe ihn zufällig entdeckt und war ganz erstaunt – so ein schöner Fisch mitten im Kölner MediaPark umringt von Glasfassaden und Hochhäusern. Nach den ganzen Tieren, die mir über den Weg gelaufen sind, kam mir schon die Idee für eine weitere Fotorallye: Tiere in der Großstadt.

Ein Raubtier mitten im Concrete Jungle

Schöffel

Ein Raubtier mitten im Concrete Jungle


Eigentlich war ich auf der Suche nach der perfekten Spiegelung

Schöffel

Eigentlich war ich auf der Suche nach der perfekten Spiegelung


Der Warschau Parka von Schöffel

Du bist auf der Suche nach einem idealen Parka für den Winter? Dann schau Dir doch einmal den Warschau Parka im Bergzeit Markenshop von Schöffel an.

Die Outleisure-Kollektion hält, was sie verspricht

Schöffel

Die Outleisure-Kollektion hält, was sie verspricht


Top motiviert mit super Bildern im Gepäck ging es zurück ins Hotel

Schöffel

Top motiviert mit super Bildern im Gepäck ging es zurück ins Hotel


Mein Fazit zur Fotorallye

Auf der Tour habe ich einen Paragraphen aus dem „Kölschen Grundgesetz“ ganz besonders lieben gelernt: Et hätt noch immer joot jejange. Denn egal, wie verrückt die Aufgaben wirken, es hat richtig viel Spaß gemacht, sich darauf einzulassen. Oft habe ich einige Versuche und Motive gebraucht, bis ich zufrieden mit dem Ergebnis war. Klar ist: Diese kreative und spielerische Herangehensweise werde ich beibehalten und weiterentwickeln. Denn unter normalen Umständen wären diese Bilder sicher nicht entstanden. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Empfehlung für diese abwechslungsreiche Alternative zum klassischen Citytrip mit Stadtführer. Ich hoffe, du findest die Idee der Fotorallye ebenso spannend und probierst es aus. In diesem Sinne: Ich bin raus – egal was die Wetter-App vorhersagt.

Weitere Produkte von Schöffel

Jetzt entdecken!

Mehr zum Nachlesen über Schöffel:

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.