• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Nie wieder Schweißfüße!

OutDry® – wasserdichte Membrane oder mehr?

3 Minuten Lesezeit
"Water not included” heißt der Leitspruch der italienischen Firma OutDry®, die ein spezielles Laminierverfahren für Outdoor-Kleidung entwickelt hat. Es soll “absolut wasserdicht” und “hoch atmungsaktiv” sein, dazu noch die “beste Passform und Flexibilität” haben. Was aber macht die Firma OutDry® so selbstbewusst und was unterscheidet das Verfahren von längst bekannten wasserdichten und atmungsaktiven Produkten?

Wer oder was ist OutDry® überhaupt?

OutDry® - eine wasserdichte Membrane oder mehr? | Foto: OutDryIm Nordwesten der Lombardei befindet sich eine Stadt mit dem Namen Busto Arsizio, in der gut 84.000 Menschen leben. In ihrem Industriegebiet hat eine Firma mit dem Namen OutDry® ihre Zelte aufgeschlagen – natürlich nur im bildlichen Sinne, denn die Firma wurde 2010 von der Columbia Sportswear Company übernommen und ist international tätig.

„Absolut wasserdicht. Hoch atmungsaktiv. Garantiert.“

Die Schlagworte, die in Verbindung mit der OutDry® Technologie auftauchen, klingen sehr selbstbewusst. Sie unterscheiden sich allerdings nur unwesentlich von den bereits bekannten, üblichen Membranen. Denn auch sie sind wasserdicht, atmungsaktiv und langlebig. Was also macht die OutDry® Membran so „absolut wasserdicht” und „hoch atmungsaktiv” – und was wird dem Verbraucher damit „garantiert”?

Das OutDry® Verfahren

OutDry® ist ein patentiertes Laminierungsverfahren, das mit geringem Arbeitsaufwand eine wasserdichte und atmungsaktive Textiloberfläche erzeugt. Dieses spezielle Laminiergerät (eine Art Drucker) erzeugt in 30 Sekunden eine undurchlässige, faltenfreie Membrane, die mit Hitze und jeder Menge Druck auf die Innenseite des Außenmaterials geschweißt wird.

Alle Nähte und Hohlräume werden verschweißt und versiegelt. Das ist deshalb genial, weil dieses Verschweißen in nur einem Arbeitsschritt und absolut naht- und lückenlos passiert. Genau deswegen kann auch kein Wasser mehr eindringen, was ein riesiger Pluspunkt ist und OutDry® so effizient macht.

OutDry® - wasserdichte Membrane oder mehr? | Foto: OutDryDie Vorteile von OutDry® sind gleichzeitig die Nachteile herkömmlicher Membrane. Da mit nur einem Schritt alle Nähte und Hohlräume versiegelt werden, kann sich beispielsweise bei Sport- und Bergschuhen der Außenschuh nicht mit Wasser vollsaugen. Bei anderen Verfahren kann es passieren, dass sich zwischen äußerer und innerer Textilschicht Wasser sammelt und das Produkt nass und schwer wird. Mit OutDry® hingegen bleiben Schuh, Rucksack, Jacke oder Handschuh leicht, bequem, griffig und das Material trocknet rasch wieder.

Ein weiterer Vorteil der OutDry® Technologie ist, dass die Passform erhalten bleibt. Da es keine Einschränkungen beim Innenfutter und bei der Auswahl des Materials gibt, wirkt sich das auch positiv auf die Passform aus.

Die OutDry® Technologie findet Einsatz in:

  • Jacken
  • Rucksäcken
  • Schuhen

Die wesentlichen Vorteile von OutDry®

Die Vorteile in Jacken

Vergleich des Aufbaus einer klassischen 3-Lagen-Jacke und OutDry® Extreme:

  • Auf eine Imprägnierung kann verzichtet werden.
  • Die Jacke bleibt dauerhaft wasserdicht.
  • Es entsteht keine Nässe durch den eigenen Schweiß, weil dieser entweichen kann.
  • Die Jacke ist sehr widerstandsfähig.

Die Vorteile in Rucksäcken

  • Da die Membran auf die Innenseite des Hauptfachs laminiert wird, erhält der Kunde einen Rucksack mit einer wasserdichten 3-Lagen-Konstruktion.
  • Design und Funktionalität werden durch OutDry® nicht verändert.

Die Vorteile in Schuhen

  • Die Luftzirkulation im Inneren wird erhöht – was bedeutet, dass sich nicht so leicht Kondenswasser durch Schweißfüße bilden kann.
  • Mehr Frischluft für alle – mehr Freude beim Schuhe-Ausziehen!

Die Vorteile in Handschuhen

  • Mehr Komfort und maximale Fingerfertigkeit, weil durch die spezielle Fertigungstechnik auf Nähte oder Tapes zwischen Außenmaterial und Innenfutter verzichtet werden kann.
  • Weitere wasserdichte Schichten werden überflüssig.
  • Steigerung von Atmungsaktivität und Komfort
  • Verbesserte Taktilität

Ist OutDry® nur für Profisportler geeignet?

Bei fast allen Technologien muss man ein Auge zudrücken, denn es gibt sie einfach nicht, die eierlegende Wollmilchsau – so schade das auch ist. In puncto Wasserdichte hat jede Membrane und jedes Laminat irgendwann und irgendwo seine Grenzen – das gilt auch für OutDry®. Dennoch ist die Laminierun eine sehr zuverlässige und auch für Hobbysportler eine sehr empfehlenswerte Technologie.

Die Partner von OutDry® kommen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen. So ergibt es sich fast von selbst, dass sowohl Hobby- und ambitionierte Sportler als auch Menschen, die einfach nur das Abenteuer lieben, mit OutDry® in Berührung kommen.

 

Mehr zum Thema Materialkunde im Bergzeit Magazin:

[recommend_posts_content]

[/recommend_posts_content]

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.