• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
9-Euro-Ticket & Co.

Mit Bus und Bahn zum Wandern – erreichbare Ziele in Deutschland

8 Minuten Lesezeit
Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in die Berge oder ins Mittelgebirge? Ist meine Wanderung mit Bus und Zug überhaupt erreichbar? Klare Antwort - JA! Und Dank 9-Euro-Nahverkehrsticket oder Initiativen wie dem Münchner Bergbus erreichst Du das Ziel ganz entspannt - ohne Stau und lästige Parkplatzsuche. Wir haben Dir die besten Wanderziele rund um München, Stuttgart, Frankfurt und Berlin herausgesucht.

Endlich: Die Sonne gewinnt an Kraft, auch in hohen Lagen ist der Schnee geschmolzen. Jetzt nichts wie raus ins Grüne! Doch mit diesem Gedanken bist Du nicht allein. Wer sich samstags und sonntags mit dem PKW zum Wandern aufmacht, kennt das Problem: Die beliebtesten Wanderparkplätze sind heillos überlaufen. Statt entspannter Anreise musst Du mit Stress und Staus rechnen. Dabei sind viele Wanderziele mit Zug und Bus erreichbar.

Mit Zug und Bahn zum Wandern aufbrechen ist einfach

Die Alternative: Mit dem ÖPNV, also Bus und Bahn, zum Wandern. Das ist entspannter und nachhaltiger für unsere Umwelt. Günstiger ist es ab sofort außerdem: Ab 1.6. gilt deutschlandweit das 9-Euro-Ticket für alle Nahverkehrszüge – günstiger erreichst Du die Berge wohl kaum! Aber auch die einzelnen Ortsverbände der Alpenvereine und Tourismus Verbände legen sich ins Zeug und bringen Dich & Deine Berg-Buddies von den Städten an den Fuß der Berge, wie z. B. mit dem DAV Bergbus in München– ganz entspannt & ohne Stress!

Aber welche Wanderungen sind mit dem Zug erreichbar? In diesem Beitrag haben wir für Dich Wanderziele in ganz Deutschland zusammengefasst, welche Du ganz einfach mit Zug und Bus erreichen kannst.

Auch mit dem ÖPNV sind aussichtsreiche Bergtouren und großartige Bergblicke immer mehr möglich.

Bergzeit Team

Auch mit dem ÖPNV sind aussichtsreiche Bergtouren und großartige Bergblicke immer mehr möglich.


Das Beste: Indem Du öffentliche Verkehrsmittel für Deine Bergabenteuer nutzt, schonst Du auch noch die Umwelt.

Bergzeit Team

Das Beste: Indem Du öffentliche Verkehrsmittel für Deine Bergabenteuer nutzt, schonst Du auch noch die Umwelt.


Wandern und Bahn fahren: Geld sparen, Umwelt schonen

Und nicht nur für Dich lohnt es sich zum Wandern mit Zug & Bus zu fahren! Auch unserer Umwelt und gleichzeitig unserer Sportstätte zuliebe ist das Bus- und Bahnfahren die nachhaltigere Option. Während man mit dem Auto auf 100 Kilometer etwa 20 Kilogramm CO2 verbraucht, sind es mit dem ÖPNV “nur” um die 6,4 Kilogramm1. Da brauchen wir eigentlich gar nicht lange überlegen, sondern suchen am besten schon die Zug- & Busverbindungen für die nächsten Abenteuer heraus.  

Wanderziele, die mit Zug und Bus erreichbar sind ab München, Stuttgart, Frankfurt und Berlin

1. München

Wandern rund um München ist leicht: Mit Bus und Zug sind viele tolle Wanderziele in den Bergen erreichbar. Besonders lohnenswerte Alpendestinationen:

  • Das Chiemgau mit Ausgangspunkt Marquartstein (rund 1:40 Stunden ab München Hauptbahnhof)
  • Das Allgäu mit Startpunkt Oberstdorf (ca. 2:20 Stunden ab München Hauptbahnhof)

Wandern im Chiemgau

Grandiose Gipfelblicke zwischen Watzmann und Wendelstein, kulinarische Schmankerl auf den urigen Almen und Berggasthöfen, im Hintergrund idyllisches Kuhglockengeläute – das sind nur wenige Gründe, warum das malerische Chiemgau im Südosten Oberbayerns als Wanderdestination ab München bei vielen so beliebt ist. Das Beste: Mittlerweile gibt es jede Menge Touren, die Du bequem und ohne Stress mit den Öffis erreichen kannst, beispielsweise diese hier mit Ausgangspunkt in Marquartstein

  • Gipfelglück mit Weitblick: Tour auf den Hochgern über das Hochgernhaus (mittel, 1.100 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6:30 Stunden)
  • Hoch über dem Chiemsee: Von der Hochplattenbahn auf den Friedenrath (leicht, 900 Hm, ca. 4 Stunden Gesamtgehzeit – lässt sich mit der Hochplattenbahn auch abkürzen)
Almwandern wie im Bilderbuch - dafür ist das Chiemgau geradezu prädestiniert.

Pixabay

Almwandern wie im Bilderbuch – dafür ist das Chiemgau geradezu prädestiniert.


Wandern im Allgäu

Das Allgäu ist längst kein Geheimtipp mehr unter Bergliebhabern und hält definitiv für jeden Wandertyp die passende Route bereit. Ob unterwegs auf markanten Berggipfeln wie dem Hochvogel oder Großem Krottenkopf, umgeben von rauschenden Wasserfällen wie Eistobel und Starzachklamm oder an den idyllischen Ufern des Großen und Kleinen Alpsees – wir zeigen Dir die schönsten Wandertouren, die von München ab bequem mit Bus und Bahn erreichbar sind. Ausgangspunkt für beide Touren: Oberstdorf bzw. die Nebelhornbahn.

  • Tour auf das Rubihorn: Klassiker auf den Oberstdorfer Hausberg (Start Mittelstation der Nebelhornbahn, Ziel Talstation Nebelhornbahn: ca. 6 Stunden, anspruchsvoll)
  • Tour auf das Nebelhorn: Allgäuer Alpenpanorama vom Feinsten (anspruchsvoll, 1270 Hm, Gesamtgehzeit 6 Stunden)
Der Seealpsee auf dem Weg zum Nebelhorn: Ein Muss für jeden Bergsteiger unterwegs in den Allgäuer Alpen.

Bergzeit Team

Der Seealpsee auf dem Weg zum Nebelhorn: Ein Muss für jeden Bergsteiger unterwegs in den Allgäuer Alpen.


In den Tälern des Allgäus laden malerische Seen zum Baden, Spazieren gehen und Kraft tanken ein.

Bergzeit Team

In den Tälern des Allgäus laden malerische Seen zum Baden, Spazieren gehen und Kraft tanken ein.


2. Berlin

Ob Seen, Schluchten oder Wälder, rund um Berlin gibt es für Wanderer viel zu entdecken. Dabei bieten sich vor allem die folgenden Ausgangspunkte bzw. Destinationen an:

  • Märkische Schweiz mit Ausgangsort Buckow (ca. 2 Stunden ab Berlin Hauptbahnhof)
  • Wandern in Brandenburg mit Start ab Potsdam (von Berlin Hauptbahnhof in 30 Minuten erreichbar)

Wandern in der Märkischen Schweiz

Ein Wandernetz aus insgesamt 150 Kilometern mit erstklassiger Tourenvielfalt zeichnet die Märkische Schweiz aus. So klein und kompakt das im ersten Moment klingt, zu bieten hat die Wanderdestination nahe Berlin auf engstem Raum jede Menge. Ob Silberkehle, Drachenschlucht, Teufelsstein, Poetensteig oder Schermützelsee – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei – von gemütlicher Familientour bis hin zu zügig-ambitionierter Seenrunde. Für tolle Ausflüge ins Grüne wählst Du als Ausgangspunkt etwa Buckow (Märkische Schweiz) oder Potsdam (Brandenburg).

  • Auf dem Natura Trail durch die Märkische Schweiz ab Buckow (mittelschwer; ca. 15 km, Gehzeit 4 Stunden)
  • Durch das Stobbertal bei Buckow (mittelschwer; ca 9,5 km bzw. 3 Stunden Gesamtgehzeit)
Auf den Pfaden der Märkischen Schweiz erleben Wanderer kompakte Vielfalt und wunderschöne Natur.

Lena-Tomke Sturm

Auf den Pfaden der Märkischen Schweiz erleben Wanderer kompakte Vielfalt und wunderschöne Natur.


Wandern in Brandenburg

Wander- und Naturgenuss verbinden? Das geht auf den idyllischen Wanderrouten in Brandenburg bestens. Das ca. 2.000 Kilometer große Wandertourennetz trumpft mit eiszeitlich gezeichneten Landstrichen, tiefen Kiefernwäldern und kristallblauen Seenlandschaften auf. Naturliebhaber kommen bei den vielfältigen Pflanzenarten und zahlreichen Wildtierarten entlang der Pfade bei Tages- oder Mehrtagestouren ins Staunen. Zwischendurch laden natürliche Rastplätze ein, die Wandermomente zu genießen und zu verdauen.

  • Großer und kleiner Ravensberg mit Start in Potsdam (mittel; 13,7 km, Gesamtgehzeit ca. 3:30 Stunden)
  • Rund um die Potsdamer Havelseen ab Potsdam (schwer, da lang; 34 km, Gesamtgehzeit ca. 8 Stunden. Alternativ bis Ferch laufen – 18 km, 4 Stunden – und mit der Bahn zurück nach Potsdam)
Idyllische geht es auch in Brandenburg nahe Berlin auf dem rund 2.000 Kilometer großen Tourennetz zu.

Lena-Tomke Sturm

Idyllische geht es auch in Brandenburg nahe Berlin auf dem rund 2.000 Kilometer großen Tourennetz zu.


Abkühlung gefällig? Das ist auch in Berlin Brandenburg bei einer sommerlichen Wanderung drin, z.B. bei einer Rundtour um die Potsdamer Havelseen .

Lena-Tomke Sturm

Abkühlung gefällig? Das ist auch in Berlin Brandenburg bei einer sommerlichen Wanderung drin, z.B. bei einer Rundtour um die Potsdamer Havelseen .


3. Stuttgart

Du suchst mit dem Zug erreichbare Wanderungen rund um Stuttgart? Von Stuttgart aus ist man nicht nur schnell in der Schwäbischen Alb, auch Schwarzwald und sogar das Kleinwalsertal lassen sich schnell und problemlos erreichen. Hier unsere Top-Tipps für Wanderungen rund um Stuttgart:

  • Bergtouren im Kleinwalsertal – ab Stuttgart nach Oberstdorf und dann weiter nach Baad
  • Wandern im idyllischen Schwarzwald mit Ausgangspunkt Huzenbach (ca. 2 Stunden) oder Neudulach (ca. 1:20 Stunden ab Stuttgart)

Wandern im Kleinwalsertal

Panorama, Bergseen und eine traumhafte Bergkulisse - alles mit dabei im Kleinwalsertal!

Pixabay

Panorama, Bergseen und eine traumhafte Bergkulisse – alles mit dabei im Kleinwalsertal!


Das Kleinwalsertal liegt zwar in Österreich, aber keine Sorge, es ist super für Dich aus Stuttgart heraus zu erreichen. Egal, ob Hüttentour oder klassisches Bergwandern – die 185 Kilometer Wanderwege bieten Dir mehr als genug Auswahl für Deine Bergzeit. Auch Dein Bergpanorama kommt keineswegs zu kurz, denn das Kleinwalsertal ist komplett von Bergen umschlossen. Klingt traumhaft, oder? Ausgangspunkt für beide Touren ist Oberstdorf im 10 Kilometer entfernten Allgäu, mit dem Walserbus Linie 1 geht’s dann weiter nach Baad im Kleinwalsertal.

  • Klassiker: Bergtour um den Widderstein ab Baad (schwer; 16,6 km; Gesamtgehzeit ca. 6:30 Stunden)
  • Wanderung ins Derratal ab Baad (mittel; 8 km; Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden)

Wandern im Schwarzwald

Nicht umsonst heißt der Schwarzwald: Mit Nebelschwaden und dichter Bewaldung kommt hier mystische Stimmung auf.

Pixabay

Nicht umsonst heißt der Schwarzwald: Mit Nebelschwaden und dichter Bewaldung kommt hier mystische Stimmung auf.


Neben viel Wald und sportlichen Steigungen kannst Du hier auch glasklare Seen finden.

Pixabay

Neben viel Wald und sportlichen Steigungen kannst Du hier auch glasklare Seen finden.


Immergrüne Wälder, malerische Dörfer und ganz viel Tradition machen den Schwarzwald bekannt als beliebtes Urlaubsziel. Doch findest Du neben Kuckucksuhr und Heilbädern auch einige schöne Gipfel mit Ausblick bis in die Alpen oder wildbelassene Schluchten mit kleinen Wasserfällen. Lass Dich also durch die märchenhafte Natur treiben! Die Anreise erfolgt über Karlsruhe (Baiersbronner Panoramasteig) oder über Bad Teinach (Genießerpfad). Von beiden Bahnhöfen kommst Du mit dem ÖPNV zu den jeweiligen Startpunkten.

  • Baiersbronner Panoramasteig von Huzenbach, S8 ab Karlsruhe (mittel; 14 km; Gesamtgehzeit ca. 4:15Stunden)
  • Den Genießerpfad Belchensteig ab Neubulach (leicht; 7 km; Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden)

4. Frankfurt

Mit Frankfurt verbindet man Wolkenkratzer. An großartige Naturerlebnisse denkt man dabei eher nicht. Dabei gibt es in der Umgebung von Frankfurt zahlreiche Wandertouren, die Du unkompliziert mit Bus und Bahn erreichst. Unsere Tipps:

  • Wandern im Taunus: Ausgangspunkte sind Königsstein (ca. 45 Minuten ab Frankfurt) oder Heidenrod (ca. 2 Stunden, via Wiesbaden)
  • Wandern im Odenwald (von Frankfurt nach Mannheim, dort weiter mit dem Bus)

Wandern im Taunus

Mit einer Gesamtfläche von 2.700 Quadratkilometern ist der Taunus ein großes - und für Wanderer sehr attraktives - Mittelgebirge.

Pixabay

Mit einer Gesamtfläche von 2.700 Quadratkilometern ist der Taunus ein großes – und für Wanderer sehr attraktives – Mittelgebirge.


Zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz der Taunus, eines der ältesten Gebirge Deutschlands. Du wirst dort vielleicht nicht die höchsten Gipfel erklimmen, aber hast dafür kilometerweite, unberührte Natur zu erkunden. Also lass Dich treiben, genieße die wilden Landschaften und bewundere die Schieferfelsen! Beide Starpunkte erreichst Du mit Bus & Bahn ab Frankfurt Hauptbahnhof.

  • Dickschieder Wildwechsel ab Heidenrod (mittel/schwer; 13,5 km; Gesamtgehzeit ca. 4 Stunden)
  • 3-Burgen-Weg ab Königsstein im Taunus (mittel; 11,7 km; Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden)

Wandern im Odenwald

Von alten Ruinen bis zur...

Pixabay

Von alten Ruinen bis zur…


... einladenden Landschaft im Odenwald!

Pixabay

… einladenden Landschaft im Odenwald!


Von Hessen bis nach Unterfranken und dem nördlichen Baden-Württemberg reicht der Odenwald – quasi Wandern im deutschen „Drei-Länder-Eck“. Und während Du durch die verschiedenen Bundesländer wandert, kannst wunderschöne Fernblicke genießen, die verschiedene Kulinarik entdecke oder einfach Deine Seele baumeln lassen. Die Anfahrt von Frankfurt verläuft für beide Wanderungen über Mannheim. Von dort kommst Du mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln gut an Deinen Ausgangsort.

  • Katzensteig – auf den Katzenbuckel ab Eberbach (mittel; 27 km; Gesamtgehzeit ca. 7 Stunden)
  • Tropfsteinhöhlen-Weg bei Seckach (leicht; 6,9 km; Gessamtgehzeit ca. 3:36 Stunden)

Der Münchner Bergbus: Entlastung für Natur, Straßen und Einheimische

Die Verkehrsinfrastruktur in alpinen Regionen entlasten, lästige Wochenendstaus reduzieren, den Ärger bei Einheimischen in beliebten bayerischen Wanderdestinationen senken und dadurch natürlich in erster Linie die Umwelt schonen: Das sind die Kernziele, die der Alpenverein München & Oberland mit dem Einsatz des Münchner Bergbusses erreichen will.

Pünktlich zur Sommersaison rollt der DAV Bergbus wieder jedes Wochenende im Zwei-Linien-System ab München bergwärts.

Bergzeit Team

Pünktlich zur Sommersaison rollt der DAV Bergbus wieder jedes Wochenende im Zwei-Linien-System ab München bergwärts.


Nach erfolgreicher Pilotphase geht das nachhaltige Mobilitätsprojekt in die zweite Runde: Der DAV Bergbus nimmt pünktlich zur Sommersaison jedes Wochenende (Samstag und Sonntag) im Zwei-Linien-System wieder ab München Fahrt auf und bringt Bergbegeisterte an ihre Top-Tourenstartpunkte ins Chiemgau, die Blauberge, das Rofangebirge sowie ins Leitzach- und Ursprungtal.

Die Abfahrtsorte des Münchner Bergbusses sind der Giesinger Bahnhof und der Ostbahnhof (Friedensstraße). Das MVV-Ticket gibt es online oder in der Servicestelle München (Isartor im Globetrotter) zu kaufen. Im Ticket inbegriffen sind sowohl die An- und Abreise. Eine Fahrradmitnahme ist bis zu 15 kg möglich. Detailliertere Infos zum DAV Bergbus sowie zu den Ticketpreisen gibt es online.

Das 9-Euro-Ticket der Deutschen Bahn

Für alle Bergfexen, die ihre Wanderdestination gern umweltschonend und kostengünstig zugleich erreichen wollen, kommt das 9-Euro-Ticket der Deutschen Bahn genau richtig. Im Juni, Juli und August 2022 können Interessierte die Nah- und Regionalverkehrszüge (U-/ S-Bahn, Bus, Tram, Regionalzüge) in ganz Deutschland für nur neun Euro monatlich nutzen. Mit dem innovativen Angebot der Deutschen Bahn sind damit erschwingliche Outdoor- und Bergabenteuer zu zahlreichen Wanderhotspots deutschlandweit möglich. Das Ticket kann ab 23.05.2022 über die DB-Kanäle, den DB Navigator (App) oder an allen Fahrkartenautomaten der Bahn und in den DB Reisezentren in Bahnhöfen und DB Agenturen erworben werden.


Du hast weitere Wanderorte und Routen, welche Du öfters via der öffentlichen Verkehrsmittel erreichst? Dann schreib uns doch Deine Tipps in die Kommentare! Wir freuen uns darüber!

Mehr Beiträge zum Thema Wandern mit ÖPNV findest Du hier:

1Quarks | CO2 Rechner für Auto & Flugzeug

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.