• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
light & strong

Im Test: Salewa Ortles Couloir GTX Bergschuh

4 Minuten Lesezeit
Der neue Hochtourenschuh Salewa Ortles Couloir GTX gilt als der leichteste seiner Klasse. Dafür sorgt seine Konstruktion mit externem Carbon-Rahmen. Wie sich der Schuh im Praxistest in Schnee und Eis geschlagen hast, erfährst Du hier.

Mit dem Salewa Ortles Couloir GTX Bergschuh wurde im vergangenen Herbst ein komplett neues Bergstiefel-Konzept vorgestellt. Die Auszeichnung ISPO AWARD Gewinner 2021 in seiner Kategorie spricht hierbei bereits für sich. Ich durfte den außergewöhnlich leichten steigeisenfesten Bergschuh für Dich testen.

Der Salewa Ortles Couloir GTX: Das Konzept

Der Salewa Ortles Couloir GTX | Perfekt für lange Berghochtouren

Salewa

Der Salewa Ortles Couloir GTX | Perfekt für lange Berghochtouren


Mit seinen 725 Gramm ist der Salewa Ortles Couloir der leichteste steigeisenfeste Bergschuh in seiner Klasse. Auf den ersten Blick wirkt der Hochtouren- und Eiskletterschuh eher schlicht. Er wurde einem Skating- oder Tourenskischuh nachempfunden und bietet außen eine stützende Carbon-Kevlar-Einheit, die den Knöchelbereich schützt. Eine wasserdichte Gamasche und ein isolierendes Futter schützen Dich vor Schnee und Eis. Bei der Entwicklung war das Ziel, so wenige Kompromisse wie möglich einzugehen. Dabei meisterten die Salewa Entwickler den Spagat zwischen Einfachheit, auf das Wesentliche reduziert, aber ohne Abstriche in der Funktionalität, zu konstruieren. Durch seine kompakte Schlichtheit bietet der Bergschuh eine präzise Kraftübertragung beim Klettern im Fels sowie im Eis.

Video: Von der Vision bis zum fertigen Schuh

Mit dem Ortles Couloir hat Salewa nach jahrelanger Entwicklung einen High-Performance Hochtourenschuh für anspruchsvolle Alpinisten auf den Markt gebracht.

Wie so ein komplexes und herausforderndes Projekt umgesetzt werden konnte und welche Schritte ein Schuh durchläuft, bevor er es in die Hände der Käufer schafft, verraten dir Bärbel vom Bergzeit Magazin und Massimiliano von Salewa in diesem Video.

Die Passform des Salewa Hochtourenschuhs

Die Passform hängt natürlich, wie immer, von jedem Fuß ab. Der Ortles Couloir besteht aus einer Art Halbschuh mit integrierter Gamasche und einem aus Carbon bestehenden Rahmen um das Fußgelenk. Außerdem besitzt er zwei separat verschließbare Klettverschlüsse. Einer befindet sich im Vorderfußbereich und hält den Fuß im Schuh gut fest. Der zweite zieht die Ferse satt in den hinteren Bereich des Halbschuhs. Durch diese zwei individuell einstellbaren Möglichkeiten wird der Fuß ohne unnötigen Druck im Schuh gehalten. Das zusätzliche Schnürsystem rundet die Fixierung ab.

Die weiche, elastische Außengamasche umschlingt den Fuß ab dem Sprunggelenkbereich. Durch einen über der Gamasche befindlichen Carbonrahmen, der mit einem Scharnier im Gelenkbereich versehen ist, wird die notwendige Beweglichkeit, aber auch Steifigkeit erreicht. Diese Kombination bietet ein sehr angenehmer Tragekomfort.

Andi Stippler

Ortles Couloir GTX: Ein echtes Leichtgewicht!

Wie schon erwähnt, bringt der Salewa Ortles Couloir nur 725 Gramm auf die Waage. Den nötigen Halt bietet der Carbonrahmen, der von der Sohle bis über die Fessel hinaufgezogen wurde. Das am Fußgelenk befindliche Scharnier lässt den Schuh trotzdem eine maximale Beweglichkeit fühlen.

Die unterschiedlichsten Materialien verschmelzen in eine geschlossene Einheit. Die schlicht geschnittene, schmale Form macht den Bergschuh agil und wendig. Dadurch eignet er sich nicht nur für schnelle Zustiege, sondern auch für schnelle direkte Kraftübertragung am Fels und im Eis – zum Beispiel beim Eis- oder Mixedklettern.

Ein kleiner Kritikpunkt ist mir aufgefallen. Die Fütterung reicht sicherlich aus, ist jedoch wieder vom persönlichen Empfinden abhängig. Wenn Du leicht kalte Füße bekommst, dann sollte Du Dir überlegen, ob der Schuh der richtige für Dich ist – irgendwo muss ja auch das extrem leichte Gewicht herkommen.

Der Praxistest im Berchtesgadener Land

Nach ein paar kleineren Eingewöhnungstouren, konnte ich den Bergschuh auf Herz und Nieren testen. Schon bei diesen Touren hat mich der Bergschuh voll überzeugt. Egal, ob beim Reinschlüpfen in die kompakte Einheit, mit den drei verschiedenen Verschlussmöglichkeiten, die dem Fuß einen angenehmen Halt bieten oder durch die flexiblen Verstellmöglichkeiten, welche genügend individuelle Anpassung an die unterschiedlichsten Ansprüche bieten. Dank seines Carbonrahmens, welcher ein Drehgelenk am Sprunggelenk des Fußes beinhaltet, überzeugt der Schuh mit voller Bewegungsfreiheit. Die Vibramsohle rundet den steigeisenfesten Hochtourenschuh ab.

Bei einer Winterbesteigung des Steftensteigs unterhalb des Göllmassiv in Richtung Mandelgrad und bei einer Winterbesteigung des Watzmann konnte ich den Schuh ausgiebig testen. Im Berchtesgadener Land hat man hier alle Möglichkeiten. Auch wenn ich nicht im reinen Eis, sondern in sehr hartem Schnee und viel Fels unterwegs war, konnte ich die sehr anspruchsvollen Naturgegebenheiten dafür nutzen, um zum Schluss zu kommen, dass der Schuh auch für das Eisklettern geeignet ist. Der Hochtourenschuh bringt in der Hinsicht alle notwendigen Einzelheiten mit.
Ein Feature, das meiner Meinung nach noch hilfreich wäre, ist eine kleine Lasche, um die Hose zu fixieren. Da ich kein Freund von Gamaschen bin, würde mir dies bei viel Neuschnee ein Hochrutschen oder Hochschieben verhindern lassen.

Der Ortles Couloir GTX eignet sich perfekt für Bergtouren in Schnee und Eis.

Andi Stippler

Der Ortles Couloir GTX eignet sich perfekt für Bergtouren in Schnee und Eis.


Der Schuh schützt mit Carbon-Rahmen, wasserdichter Gamasche und hochwertiger Isolation.

Andi Stippler

Der Schuh schützt mit Carbon-Rahmen, wasserdichter Gamasche und hochwertiger Isolation.


Einsatzbereiche: Fels, Mixed-Gelände und Eis

Mich hat der Schuh voll überzeugt und er wird mein zukünftiger Begleiter bei langen Hochtouren mit kombinierten Geländegegebenheiten. Für alle, die einen leichten, direkt ansprechenden Schuh lieben, ist der Salewa Ortles Couloir der ideale Schuh. Ich kann ihn für alle Hochtouren, vor allem wenn es besonders schnell gehen soll und keine Kompromisse möglich sind, empfehlen. Die qualitativen Stärken des Schuhs liegen im kombinierten Mixgelände (Fels & Eis).

Fels, Schnee und Eis: In diesem Gelände fühlt sich der Hochtouren- und Eiskletterschuh...

Andi Stippler

Fels, Schnee und Eis: In diesem Gelände fühlt sich der Hochtouren- und Eiskletterschuh…


Salewa Ortles Couloir GTX besonders wohl. Dabei darf auch ruhig mal geklettert werden.

Andi Stippler

Salewa Ortles Couloir GTX besonders wohl. Dabei darf auch ruhig mal geklettert werden.


Testfazit zum Ortles Couloir GTX

Ich bin begeistert vom Salewa Ortles Couloir. Die Entwicklung eines Hochtourenschuhs der Extraklasse ist der Marke genial gelungen. Er bietet die perfekte Kombination aus maximalem Komfort und technischem Knowhow.

Der Salewa Ortles Couloir GTX: Eine perfekte Kombination aus maximalem Komfort und technischem Knowhow.

Andi Stippler | Bergzeit Tester

Das superleichte Gewicht bestätigt das Konzept des Herstellers. Sehr gut hat mich auch die geniale Verarbeitung überzeugt. Das Gelenk an dem Carbonrahmen gibt maximale Beweglichkeit im Sprunggelenk und macht den Bergschuh zu einem richtig starken Allrounder.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.