• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Vielseitiger & technischer Zustiegsschuh

Salewa Damen MTN Trainer 2 GTX im Praxistest

4 Minuten Lesezeit
Der Salewa Damen MTN Trainer 2 GTX Zustiegsschuh ist das neueste Modell der Marke im Segment der Multifunktionsschuhe. Laut Salewa ist dieser robuste und agile Allrounder für anspruchsvolles Terrain gemacht. Bergzeit-Autorin Anke hat den Schuh für Dich getestet und überprüft, ob der Schuh hält was er verspricht.

Herstellerversprechen von Salewa

Der Südtiroler Bergsportausrüster Salewa verspricht mit seinem niedrig und vor allem auch schmal geschnittenen Zustiegsschhuh einen Allrounder für den Einsatz im alpinen Bereich: von der Bergwanderung in felsigem Terrain über Trekking bis hin zum Klettersteig soll der MTN Trainer 2 GTX alles mitmachen. Die wichtigsten Eigenschaften, die Salewa ins Feld führt, sind:

  • Vibram-Sohle für Grip auf jedem Untergrund
  • Klettersteigzone im Mittelfußbereich für maximale Kraftübertragung und Halt auf Eisenelementen
  • Wasserdicht und atmungsaktiv dank Gore Tex
  • 3F-System und Kletterschuh-Schnürung für optimale Passform und Präzision
  • Zwischensohle für langlebige Dämpfung und Rückfederung
  • Polsterndes OrthoLite-Fußbett für einen dauerhaft trockenen und kühlen Fuß
Der robuste Allrounder sitzt perfekt am (schmalen) Damenfuß | Foto: Anke Susanne Hoffmann

Erster Eindruck auf Frühlingstour in einfachem Gelände

Mein erster Eindruck beim „Einlaufen“ des Schuhs in einfachem Gelände auf Forstwegen und leichten bis mittelschweren Wanderwegen war durchweg positiv. Gerade Frauen mit einem sehr schmalen Rist kann ich den Schuh sehr empfehlen, da er schmal geschnitten ist und durch das 3F-System und die Kletterschuh-Schnürung sich über den Rist und im Vorderfußbereich eng schnüren lässt, ohne unangenehm zu drücken.

Auch der Halt im Knöchelbereich hat mich trotz des niedrigen Schnitts positiv überrascht. Sehr angenehm ist auch die elastische Zungenkonstruktion, die sich zusätzlich flexibel von oben anschmiegt und satten Halt, aber auch Komfort bietet. Der Schuh lässt sich trotz der steifen Sohle gut abrollen und man hat auch auf feuchtem Untergrund immer Grip. Alles in allem also eine komfortable und auch sichere Alternative für Wanderungen auf blauen und roten Wegen (bis T3), bei denen „Frau“ sich den schweren Bergschuh gerne sparen möchte.

Performance im alpinen Gelände auf Frühjahrstour mit Schneeschuheinsatz

Skeptisch war ich ehrlich gesagt schon, als ich den Salewa MTN Trainer mit auf Tour ins alpine Gelände nahm. Denn Anfang März war durchaus noch mit Schnee ab 1.500 Meter zu rechnen: Ist der Halt im Knöchelbereich ausreichend? Und übersteht der Schuh auch längere Passagen mit Schneeschuhen (Stabilität, Wasserdicht, Wärmeisolation)? Keine Sorgen hingegen bereiteten mir glatte und zum Teil vereiste Forststraßen, da sich hier der Schuh schon bewährt hat. Auf nassem, vereistem oder schmierigem Untergrund hält die Sohle weiter exakt das, was sie bereits bei den leichteren Einsätzen bewiesen hat: stets satter Grip durch die aggressiven Stollen und daher von Rutschen keine Spur. Grödel oder Leichtsteigeisen lassen sich ebenso problemlos auf den Salewa MTN Trainer montieren, wenn es steiler und eisiger wird.

Auch im steilen alpinen Gelände zeigt der Schuh optimale Traktion – und das selbst im immer tiefer werdenden Schnee. Als schließlich Schneeschuhe angelegt werden, muss der Schuh zeigen, was er kann, und überrascht mich positiv. Sogar mit dem zusätzlichen langen Heben der Schneeschuhe ist die Stabilität im Knöchelbereich ausreichend – zumindest für einfache bis mittelschwere Touren in moderatem alpinen Gelände. Im Vergleich zu Bergstiefeln ist bei der Steifigkeit der Sohle kein Unterschied festzustellen.

Was mich aber mindestens genauso überrascht hat wie die Performance in Sachen Stabilität, ist die absolut überzeugende Wasserdichtigkeit und Wärmeisolation. Auch nach einem ganzen Tag im Pulverschnee bleiben meine Füße trocken und warm – auch bei überfließendem Schnee. Dies ist zum einen dem Gore-Tex-Futter, aber v. a. auch der abdichtenden flexiblen Zungenkonstruktion zu verdanken. Man kann also in der Tat sagen: der Salewa MTN Trainer 2 GTX ist ein „All-Wetter-Schuh“ im wahrsten Sinne des Wortes. Und selbst unter dem zusätzlichen Druck und Zug der Schneeschuhriemen behält der Schuh seinen komfortablen und satten Sitz – und dies gänzlich ohne unangenehme Druckstellen.

Ein All-Wetter-Schuh vom Feinsten – wasserdicht und wärmeisolierend selbst im Pulverschnee | Foto: Anke Susanne Hoffmann

Testfazit

Mich hat der Salewa MTN Trainer 2 GTX wirklich überzeugt. Insbesondere seine eng am Fuß liegende, frauenspezifische Passform und die Stabilität im Knöchel- und Fersenbereich sind hervorragend. Natürlich kann er hier einem Bergschuh mit hohem Schaft nicht das Wasser reichen, aber für einen Halbschuh ist seine Performance in Sachen Stabilität überdurchschnittlich. Sie ist sogar so gut, dass sich auf Frühjahrstouren auch längere Passagen mit Schneeschuhen gut meistern lassen.

In Sachen Wasserdichtigkeit und Wärmeisolation gibt er sich dank Gore Tex und isolierender Zungenkonstruktion selbst im Schnee keine Blöße. Für moderate alpine Umgebungen bei guten Bedingungen demnach für mich auf jeden Fall eine leichte und komfortable aber dennoch absolut sichere Alternative zum „schweren Gerät“ in Sachen Bergstiefel.

Weitere Beiträge zum Thema Wandern und Bergsteigen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.