• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Treuer & robuster Begleiter

Im Test: Der Trekkingschuh Hanwag Tatra II GTX

6 Minuten Lesezeit
Ein guter Trekkingstiefel ist auch auf langen Touren noch bequem, bietet guten Grip und Trittsicherheit in jedem Gelände und hält lange. Der Hanwag-Klassiker Tatra II GTX erfüllt alle diese Ansprüche mit Bravour. Was er sonst noch kann, zeigt Dir der Test.

Auf den ersten Blick wirkt der Hanwag Tatra II GTX wie ein klassischer Bergstiefel. Bei genauerem Betrachten erkennt man jedoch die moderne und überdachte Verarbeitung. Er ist, durch seine stabile und besonders bequeme Ausführung, speziell für anspruchsvolle Damenfüße konzipiert.

Der Trekkingstiefel-Klassiker Hanwag Tatra II GTX im Shop

Jetzt entdecken
Der Hanwag Tatra II GTX ist für Damen in braun und petrol-mint erhältlich.

Julia Ernhofer

Der Hanwag Tatra II GTX ist für Damen in braun und petrol-mint erhältlich.


Alle Daten zum Hanwag Tatra II GTX auf einem Blick

  • Einsatzbereich: Bergsteigen / Trekking
  • Schuhkategorie: B/C – bedingt steigeisenfest (Körbchen)
  • Passform: gut individuell anpassbar
  • Gewicht: 730 Gramm (Größe UK 5)
  • Obermaterial: Nubukleder
  • Innenmaterial: Natürlich und synthetische Textilien
  • Sohle: Komfort-Einlegesohle, Vibram AW Integral Profilsohle
  • Dämpfung: sehr gut
  • Ausstattung: 2-Zonen Schnürung mit Easy Roller Rollösen, Zungenhaken weicher und belüfteter Schaftabschluss, Normaler Fit Leisten
  • Hergestellt: in Europa

Anwendungsbereich des Hanwag Tatra II

Eignung des Bergstiefels in unterschiedlichen Wetterlagen

Der Tatra II von Hanwag ist ein fester und angenehmer Bergwanderschuh, der sich daher ideal für lange oder auch Mehrtagestouren eignet. Durch die Gore-Tex Technologie bleiben die Füße auch in nassen Wiesenfeldern oder bei kleinen Bachquerungen trocken. Generell ist der Tatra II ein echter Allrounder in den verschiedenen Wetterlagen.

An heißen Tagen schwitzt man kaum durch das atmungsaktive Gore-Tex Futter und den weichen, belüfteten Schaftabschluss aus Leder. An kühlen Tagen hält das robuste Nubukleder und die Gore-Tex Membran Wind und Nässe ab und verhindert somit kalte Füße.

Gerne hätte ich den Schuh und sein Wärmeverhalten auch noch im Schnee getestet, leider hat es sich aber aufgrund der Jahreszeit während der Testzeit nicht ergeben.

Julia hat die Hanwag Tatra GTX II auf mehreren Touren getestet..

Julia Ernhofer

Julia hat die Hanwag Tatra GTX II auf mehreren Touren getestet..


... mit unterschiedlichsten Untergrund.

Julia Ernhofer

… mit unterschiedlichsten Untergrund.


Für welches Gelände eignet sich der Hanwag Tatra II?

Der Tatra II wird mit Schuhkategorie B/C angegeben, da die Sohle und der Schaft sehr steif sind und er bedingt steigeisenfest (Körbchen) ist. Ich tendiere jedoch eher zu Kategorie B, da ich ihn z.B. beim Klettersteiggehen oder im alpinen Gelände (kleine Kletterstellen wo Präzision im Großzehenbereich gefragt ist) durch die abgerundete Sohle im Zehenbereich eher nicht optimal empfinde. Wer also einen Schuh zum Klettersteige gehen oder einen Zustiegsschuh sucht, dem würde ich eher zu einem anderen Modell raten.

Die Komfortzone des Hanwag Bergstiefels liegt definitiv in überwiegend befestigten Wanderwegen oder bei nicht zu sportlichem Bergwandern. Aufgrund der oben angesprochenen abgerundeten Sohle wird das Abrollverhalten bei jedem Schritt deutlich unterstützt und spart somit Kraft um lange Trekkingtouren durchzuhalten. Aufgrund der festen und steifen Machart, macht der Tatra II auch auf Geröll eine gute Performance und man spürt absolut nichts durch. Durch die Festigkeit wird der Schuh etwas schwerer (Gewicht pro Paar 1280.00 g), dies merkte ich beim Anheben des Fußes schon ein wenig.

Schnürsystem und Einstieg

Das Schnürsystem vom Tatra II war mir zuvor noch nicht bekannt, es hat mich aber bereits beim ersten Zuziehen schwer beeindruckt. Durch die 2-Zonen Schnürung mit Easy Roller Rollösen lässt sich der Schuh kinderleicht und in einem Zug durchgehend, sowie passgenau zuziehen. Die integrierten Rollösen machen das Anziehen extrem leichtgängig und wenn ich an vergleichbare Schuhwerke denke, war genau das oft ein richtiger Kraftakt bis der Schuh perfekt zugebunden war.

Die 2-Zonen sind gegliedert in Rollösen im Ristbereich und im Schaftbereich befinden sich die bekannten Haken zum Einfädeln des Schuhbandes. Auch auf der Zunge ist ein Haken befestigt, der ein hin und her rutschen der Zunge verhindert.

Weiters zeichnet sich der Hanwag durch einen besonders komfortablen Einstieg aus. Das „Hineinquetschen“ in den vorderen Bereich des Schuhs und dem oftmals damit verbunden Verrutschen des Wandersockens, gehört somit der Vergangenheit an.

Durch die 2-Zonen Schnürung lässt sich der Schuh kinderleicht zuziehen.

Julia Ernhofer

Durch die 2-Zonen Schnürung lässt sich der Schuh kinderleicht zuziehen.


Der Bergschuh Tatra II: Nachhaltigkeit & Material

Ein absolutes Highlight für mich ist die Nachhaltigkeit des Tatra II von Hanwag: Durch die gezwickte Machart kann die Sohle erneuert werden und aufgrund des robusten Materials wird der Schuh auf jeden Fall ein langer und treuer Begleiter bei Bergabenteuern sein.

Durch die gezwickte Machart kann die Sohle erneuert werden und aufgrund des robusten Materials wird der Schuh auf jeden Fall ein langer, treuer Begleiter sein.

Das Nubukleder ist sehr strapazierfähig und auch nach matschigen Touren gut zu reinigen. Zu beachten ist, dass alle Materialien aus Europa stammen und man so beim Kauf auch ein gutes Gewissen in Bezug auf die Herstellung, Nachhaltigkeit sowie Klimafreundlichkeit hat.

Das Schuh-Innenmaterial besteht aus natürlichen und synthetischen Textilien. Das Schuh-Außenmaterial ist (Nubuk-) Leder. Der Schaft ist mit weichem durchlüfteten Leder versehen, das auch nach einigen Touren keine Abnützungserscheinungen oder abgeriebenen Stellen aufweist.

Wie performt die Sohle des Hanwag Tatra II?

Die Vibram AW Integral Profilsohle ist sehr griffig und bietet guten Grip und Sicherheit bei jedem Schritt. Die vor gerundete Sohle im Zehenbereich ist auf den ersten Metern zwar etwas ungewohnt, weil der Abrollvorgang merklich unterstützt bzw. der Moment zum Abrollen des Fußes vorgegeben wird, jedoch habe ich mich sehr schnell daran gewöhnt und genau dieses Abrollverhalten als Vorteil erkannt.

Besonders auf Straßen, Forststraßen oder Wiesenwegen war das Gehverhalten absolut top. Außer wenn das Gelände zu steil nach unten verläuft, hatte ich leichte Bedenken, da ich weit nach vorne kippte und mich dadurch unsicher fühlte (Gefühl die Balance zu verlieren). Auch Kletterpassagen waren für mich schwierig, da die abgerundete Sohle die Trittpräzession erschwert.

Vor allem mit Bequemlichkeit kann der Tatra GTX II von Hanwag punkten.

Julia Ernhofer

Vor allem mit Bequemlichkeit kann der Tatra GTX II von Hanwag punkten.


Auch Kletterpassagen hat Julia mit den Hanwag Tatra GTX II getestet.

Julia Ernhofer

Auch Kletterpassagen hat Julia mit den Hanwag Tatra GTX II getestet.


Passform des Bergschuhs Tatra II

Der Tatra II lässt sich durch das hervorragende Schnürsystem sehr individuell und gut an die unterschiedlichen Damenfüße anpassen. Weitere Pluspunkte sind die Komfort-Einlegesohle und die hervorragend dämpfende und flexible Zwischensohle. Im Fersen und Achillessehnenbereich könnte der Schuh aus meiner Sicht etwas weicher bzw. mehr gepolstert sein, da ich sehr zarte Füße habe. Ansonsten ist der Schuh aber gut gepolstert und bequem. Zu den klassischen Vorzügen des Allwetter-Stiefels gehören auch Details wie die universelle, auf dem Hanwag Normal Fit Leisten basierende, frauenspezifische Passform.

Fazit zum Test

Das erste, was mir beim Gedanken an den Tatra II in den Sinn kommt, ist das erstklassige Schnürsystem, in das ich mich absolut verliebt habe. Auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit ist der Hanwag ein echter Vorreiter und gerade in der heutigen Zeit ein aktuelles Thema.

Auf Trekkingtouren und Bergwanderungen ist der Tatra II auf jeden Fall der richtige Begleiter um lange Wanderungen genießen zu können, ohne dabei nasse Füße oder schmerzende Zehen zu bekommen. Die Festigkeit des gesamten Schuhs bietet absolute Stabilität im Fußgelenk und verhindert so ein Umknicken zum Beispiel beim Gehen über Geröll oder unebenes Terrain. Die abgerundete Sohle unterstützt zudem das Abrollverhalten und spart Kraft und Ausdauer, so kann bei der Kondition etwas getrickst werden.

Julias Fazit: Der Tatra II ist der richtige Begleiter um lange Wander- & Trekkingtouren zu beschreiten.

Julia Ernhofer

Julias Fazit: Der Tatra II ist der richtige Begleiter um lange Wander- & Trekkingtouren zu beschreiten.


Mehr zum Thema Wandern

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.