• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Kompakt aber bissig

Die Neve Pro Steigeisen von Black Diamond im Test

5 Minuten Lesezeit
Tester Oliver reist nach Peru, um den höchsten Vulkan Peru's zu besteigen. Mit im Gepäck: Die Neve Pro Steigeisen von Black Diamond. Oliver teilt mit euch seine Eindrücke zu Material, technischen Features sowie seine Erfahrungen zu Verlässlichkeit und Sicherheit.

Gute Steigeisen gibt es mittlerweile zahlreich und das ist auch gut so. Bei keinem Hochtouren-Abenteuer in Eis und Schnee sollten sie fehlen, sie sind unerlässlich. Daher nimmt man häufig das oftmals hohe Gewicht von etwa ein Kilogramm und mehr in Kauf, auch wenn der tatsächliche Einsatz nicht hundertprozentig abgeschätzt werden kann. Wie schneiden die Neve Pro Steigeisen im Test unter extremen Bedingungen ab?

💡Das Wichtigste in Kürze
  • Ultraleicht mit nur 394 Gramm
  • Extrem kompakte Packmaße dank faltbarer Konstruktion
  • Vermitteltes Stabilitätsgefühl auf Augenhöhe mit schweren Steigeisen

Safety First – Sicherheit geht nun mal vor! Und genau in diese Kerbe stoßen die ultraleichten Neve Pro-Steigeisen aus Aluminium von Black Diamond. Sie wiegen nicht einmal 400 Gramm – und damit weniger als die Hälfte herkömmlicher Steigeisen aus Stahl.

Das extrem leichte Aluminium Steigeisen Neve Pro von Black Diamond gefaltet: ideale Packmaße.

Oliver Lair

Das extrem leichte Aluminium Steigeisen Neve Pro von Black Diamond gefaltet: ideale Packmaße.


Gewicht, Packmaße und Funktion machen hier absolut Sinn.

Oliver Lair

Gewicht, Packmaße und Funktion machen hier absolut Sinn.


Darüber hinaus sind sie auf Grund ihrer innovativen Kabelkonstruktion faltbar und sparen somit auch noch erheblich an Packvolumen im Rucksack ein. Sie sind damit sehr einfach zu verstauen. Allein diese beiden Vorteile wirken sich positiv aus und die Steigeisen sind dadurch variabel einsetzbar. 

Meine ersten Eindrücke von den Neve Pro Steigeisen

In etwa so groß wie zwei Handys: beide Steigeisen gefaltet in der handlichen Packtasche von Black Diamond.

Oliver Lair

In etwa so groß wie zwei Handys: beide Steigeisen gefaltet in der handlichen Packtasche von Black Diamond.


Im Gegensatz zu meinen bisherigen Steigeisen mit knapp einem Kilo Gewicht inklusive Transporttasche, sind die Black Diamond Neve Pro aus Aluminium leicht wie eine Feder. Das machte sich im Rucksack sofort bemerkbar.

Das geringe Gewicht von 394 Gramm – vergleichbar etwa mit einer Jacke, einem Daunenanorak oder einem Langarmshirt – echt eine neue Dimension. Mit diesen Steigeisen im Rucksack verleitet das Trageempfinden schnell zu dem Gedanken, ob man die Teile überhaupt mit eingepackt hat.

Dazu kommt noch das geringe Packvolumen: Zusammengefaltet in der handlichen Tasche benötigen sie minimal Platz und können somit auch problemlos im Gipfelrucksack mitgenommen werden. Und selbst wenn sie dann doch nicht zum Einsatz kommen. Unnötig getragenes Gewicht und verschenktes Rucksackvolumen halten sich eben absolut in Grenzen.

An den bis zu 60 Grad steilen Eisflanken des Corupuna auf über 6.400 Meter bleibt kein Spielraum für Kompromisse.

Oliver Lair

An den bis zu 60 Grad steilen Eisflanken des Corupuna auf über 6.400 Meter bleibt kein Spielraum für Kompromisse.


Alles in allem war ich sehr begeistert – auf Grund des geringen Gewichtes hatte ich in der sauerstoffarmen Höhenluft gleich die doppelte Energie dank der Kraftersparnis. Hier oben macht sich jedes Gramm bemerkbar.

Mein Einsatzgebiet für den Härtetest

Lange hatte ich mit mir gerungen – sollte ich es wagen und die Neve Pro Steigeisen von Black Diamond für den Test tatsächlich auf einer Hochtour auf einen sechseinhalb Tausender in den Anden erstmals einsetzen?

Der Coropuna sollte es werden, mit 6.425 Metern immerhin höchster Vulkan Perus. Da durfte es keine Experimente geben, die Ausrüstung musste einfach hundertprozentig passen. Was wenn sie nicht halten, was sie versprechen? Was wenn die Kabelkonstruktion den Belastungen im zu erwartenden beinharten Büßereis nicht standhalten würde?

So viel gleich vorweg, es kam ganz anders: Der Test der Neve Pro Steigeisen waren top, hochprofessionell, sicher und hätten nicht idealer in der Anwendung sein können. Ich war erleichtert und konnte mich im Geiste getrost anderen Gefahren in Fels und Eis, wie den leichten Klettereien zuwenden.

Im beinharten Büßereis machten die Black Diamond Neve Pro eine besonders gute und sichere Figur – hier wurden sie auf „Herz und Nieren“ getestet.

Oliver Lair

Im beinharten Büßereis machten die Black Diamond Neve Pro eine besonders gute und sichere Figur – hier wurden sie auf „Herz und Nieren“ getestet.


Die Neve Pro waren sowohl am Fuß (habe den steigeisenfesten D-Expeditionsschuh Phantom 6000 von Scarpa getragen) sehr angenehm als auch stabil und trittsicher. Ich hatte nie das Gefühl, dass die Neve Pro im Eis nicht halten, habe weder mit den Frontalzacken noch mit den Trittzacken irgendeine Unsicherheit verspürt.

Das zehn Zacken-Design aus Aluminium arbeitet top und hat wirklich gehalten, was im Vorfeld versprochen wurde.

Tatsächlich übertraf es sogar meine Erwartungen – und das ist nicht so einfach! Ich konnte mich getrost auf das Wesentliche konzentrieren, die Tour und das herrliche Panorama genießen, ohne dabei auf Sicherheit oder Stabilität verzichten zu müssen – top! 

Material & technische Feautures der Neve Pro Steigeisen

Beim ersten Hinsehen und Angreifen schien mir die Kabelkonstruktion filigran und nicht so stabil wie die herkömmlichen Stahlbügel meiner bisherigen Stahl-Steigeisen. Da musste ich erst Erfahrungswerte in der praktischen Anwendung sammeln. Die Möglichkeit der Faltbarkeit der Neve Pro von Black Diamond schien mir jedoch gleich praktisch.

Das Neve Pro Steigeisen von Black Diamond ist vorne mit Zehenbügeln aus Stahl und hinten mit Aluminiumbügeln (Fixbindung) sowie mit einem Fixierriemen am Knöchel ausgestattet. Dadurch liegen die Steigeisen fest und stabil am Schuh und bieten keinerlei Spielraum für Verrutschen oder Wackeln. Der Einsatzbereich richtet sich an Schuhe mit Sohlenrand. Darunter fallen sowohl steigeisenfeste Hochtourenschuhe der Kategorie D, bedingt steigeisenfeste Bergschuhe der Kategorie C sowie Skitourenstiefel oder Telemarkschuhe für Skitouren.  

Und noch etwas war mir beim ersten Einsatz gleich positiv aufgefallen – das Schnellverschlusssystem. Es ermöglicht nicht nur eine schnelle und einfache Längenanpassung ohne Werkzeug, sondern auch noch ein rasches An- und Ausziehen der Steigeisen ohne langwieriges abmessen und tüfteln. Stressfrei und ohne Ärger!

Mit den leichten Neve Pro Steigeisen von Black Diamond am Gipfel des Coropuna 6.425 Meter – so machen Hochtouren Spaß!

Oliver Lair

Mit den leichten Neve Pro Steigeisen von Black Diamond am Gipfel des Coropuna 6.425 Meter – so machen Hochtouren Spaß!


Das Büßereis war erbarmungslos.

Oliver Lair

Das Büßereis war erbarmungslos.


Dann kam der Härtetest und es gab beim Tragen wider Erwarten keinerlei Einschränkungen. Die Steigeisen lagen stabil und fest am Schuh, ohne irgendeinen Wackler oder einem Manko in der Stabilität. Die Neve Pro vermitteln das selbe Stabilitätsgefühl wie meine bisherigen, mehr als doppelt so schweren Steigeisen!

Mein Fazit zu den Neve Pro von Black Diamond

Meine anfängliche Skepsis hatte sich rasch verzogen und wandelte sich in positive Überzeugung und Freude um. Viel weniger Gewicht im Rucksack, mehr Platz durch die geringen Packmaße und noch dazu die Handhabung einfach und unkompliziert.

Ich hatte nicht damit gerechnet, dass mir Steigeisen einmal solche Freude bereiten könnten!

Aber was das Wichtigste war – auch verlässlich und sicher! So machen die Bergtouren im Hochgebirge, wo jede Menge anderer Gefahren lauern und man ständig hellwach und auf die Aktivität fokussiert sein muss, dann auch noch mehr Spaß. Wenn man nicht von mangelhafter Ausrüstung abgelenkt wird, sich nicht über schwere „Ladung“ im Rucksack ärgeren muss und dabei unnötig Energie und Kraft verbrennt, sondern sich auf die Natur, das Erlebnis und das Abenteuer konzentrieren kann. Denn um das geht es ja letztlich bei unseren Bergabenteuern. Wofür wir uns überwinden und viele Entbehrungen in Kauf nehmen. Dabei möchten wir uns auf eine sichere und verlässliche Ausrüstung, wie das leichte Zehn-Zacken Neve Pro Steigeisen aus Aluminium von Black Diamond getrost verlassen können. Mit Freude auf zum nächsten Abenteuer!

Das könnte Dich ebenfalls interessieren:

 

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.