• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Laufen, Umweltschutz und Kaiserschmarrn

Afterwork Trailrunning mit Athletin Clare Gallagher und Patagonia am Tegernsee

4 Minuten Lesezeit
Dass Laufen unseren Planeten retten kann, davon ist Ultratrail-Runnerin Clare Gallagher überzeugt. Bei einem Afterwork-Trailrun auf die Gindelalm am Tegernsee hat sie 20 ausgewählten Bergzeit-Gewinnspielteilnehmern gezeigt, wie Laufen, Umweltschutz und Kaiserschmarrn zusammen passen. Das Fazit der Teilnehmer: eine gelungene Kombi!

Bangende Blicke zum Himmel am späten Nachmittag. Schließlich haben sich einige dicke schwarze Wolken heute schon über dem Tegernsee entleert. Wird das Wetter jetzt am späten Nachmittag halten?

Der Start

Motiviert geht es los - über 600 Höhenmeter | Foto: @germanadventurer
Motiviert geht es los – über 600 Höhenmeter | Foto: @germanadventurer

18:00 Uhr, Wanderparkplatz Alpachtal – das Wetter hält. Zehn motivierte Gewinner plus Begleitung und ein Bergzeit-Team stehen bereit. Verena von Patagonia verteilt noch schnell Shirts und Hosen für das perfekte Lauf-Outfit und nimmt die Rucksäcke der Läufer entgegen. Die müssen sie nämlich nicht selbst mit auf die Gindelalm 2 nehmen. Perfekt organisiert!

Absolutes Highlight für die Gewinner: Sie laufen nicht alleine. Die beiden Ultrarail-Runnerinnen Clare Gallagher und Gitti Schiebel leiten die Truppe an. Sie bekommen von den beiden Profis Tipps, wie sie ihre Performance verbessern können.

Ultratrail-Runnerin Clare Gallagher

Foto: Patagonia | Ultratrailrunnerin Clare Gallager
Ultratrailrunnerin Clare Gallager | Foto: Patagonia

Das ist wirklich eine einmalige Gelegenheit für die Hobby-Läufer. Clare kommt eigentlich aus Colorado und macht für diesen einen Abend mit Patagonia und Bergzeit Halt am Tegernsee.

Die US-Amerikanerin ist in der Szene eine große Nummer: Sie wurde Erste beim Courmayeur Champex Chamonix (CCC) Ultramarathon 2017 und stellte gleich einen neuen Streckenrekord auf.

Sie läuft aber nicht nur, um des Laufens Willen. Sie hat ihre Karriere einer Mission gewidmet: Laufen, um den Planeten zu genießen und für dessen Schutz zu kämpfen. Sie möchte möglichst viele Menschen dazu animieren, die Natur auch so zu schätzen und zu schützen wie sie.

Die Strecke

Also fängt sie heute gleich mal bei 20 Bergzeit-Kunden und fünf Mitarbeitern an. Und wo könnte das besser gehen als am wunderschönen Tegernsee? Die Luft ist durch den Regen ganz rein gewaschen. Die Wiesen tragen nach den ersten warmen Tagen des Jahres schon ihr buntes Frühlings-Kleid, bestehend aus Butterblumen und Margeriten.

Die Bäume im Wald wiegen sich sanft im Wind und rauschen vor sich hin. Zwischen den Wolken brechen immer wieder kurze Sonnenstrahlen auf das Tegernsee-Tal hinunter. Wahnsinn – wie schön!

Saftige Wiesen mit Butterblumen beim Afterwork-Trailrun mit Patagonia | Foto: @germanadventurer
Saftige Wiesen mit Butterblumen beim Afterwork-Trailrun mit Patagonia | Foto: @germanadventurer

Vor dieser einzigartigen Natur-Kulisse läuft unsere Truppe steil bergauf. Über 13 Kilometer und 650 Höhenmeter arbeiten sie sich Schritt für Schritt den Berg nach oben. Es wird gelacht, es wird geschnauft, es wird geschwitzt. Genau das Richtige nach einem langen Arbeitstag im Büro.

Kaiserschmarrn und Kino

Kaiserschmarrn und Bier auf der Gindelalm 2 | Foto: @germanadventurer
Kaiserschmarrn und Bier auf der Gindelalm 2 | Foto: @germanadventurer

Nach circa zwei Stunden kommen alle mit großem Kaiserschmarrn-Hunger auf der Gindlalm 2 an. Und der wird natürlich gleich gestillt. Dazu ein frisches alkoholfreies Bier – Herz, was willst Du mehr? Das ist wohl der Teil, den Clare mit Genießen meint. Abgesehen von der beeindruckenden Landschaft natürlich.

Nach dem Essen erzählt Clare den Gewinnern etwas mehr über ihre Mission und warum Laufen und Umweltschutz aus ihrer Sicht so gut zusammenpassen. Denn das Unterwegssein in der Natur schärft den Blick für die Schönheit und die Sensibilität unserer Umwelt.

Die Teilnehmer sehen den Film „Takayna“. Darin geht es um den Kampf zum Schutz der letzten unberührten Gebiete in den Gondwana-Regenwäldern in Tasmanien.

Der perfekte Ausklang

Clares Präsentation und der Film führen allen vor Augen, wie wichtig es ist, unsere letzten unberührten Naturgebiete und unseren Heimatplaneten zu schützen.

Ist es ein Zeichen? Oder Zufall? Was es auch ist – der Planet zeigt sich ausgerechnet heute von seiner schönsten Seite. Er schickt einen Regenbogen über das Tegernsee-Tal. Der perfekte Abschluss für ein gelungenes Event mit Patagonia und Bergzeit.

Auf den Regen folgt ein Regenbogen | Foto: @germanadventurer
Auf den Regen folgt ein Regenbogen | Foto: @germanadventurer

 

Weitere Beiträge zu Patagonia im Bergzeit Magazin

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.