Testsieger Spätsommer 2017
Im Spätsommer haben die Bergsportmagazine wieder tief in den Ausrüstungsschrank gegriffen und leichte Bergstiefel, Wanderrucksäcke, Hardshelljacken und Trekkingzelte getestet.

Die Alpin schaut sich in der Augustausgabe hochwertige Hardshelljacken genauer an, darunter das La Sportiva Quasar GTX Jacket. Sie ist „eine ausgesprochen sportliche Jacke und spricht vor allem die an, die kurze Touren unter nicht extrem widrigen Bedingungen unternehmen und/oder denen das Gewicht und ein kleines Packmaß sehr wichtig sind“. Dafür erhält die rund 350 Euro teure Jacke den Alpin Gewichtstipp. Weiter geht es mit dem Testsieger – das Patagonia Refugitive Jacket. „Sie suchen eine geeignete Jacke für alle Bergsportaktivitäten? Hier ist sie! Die Patagonia Refugitive ist ein echter Allrounder“. Was will man als Bergsportler mehr?

Testsieger Trekkingzelte und leichte Jacken

Warm und leicht: Der Valandre Chill Out 450 Daunenschlafsack. | Foto: Valandre
Warm und leicht: Der Valandre Chill Out 450 Daunenschlafsack. | Foto: Valandre

Die Outdoor schaut in der Augustausgabe Trekkingzelten genauer auf die Beschichtung. Das Exped Orion 3 UL ist zwar „kein Schnäppchen, aber ein überaus komfortables, leichtes und sturmstabiles Zelt für Touren aller Art.“ Damit bekommt das Zelt des Schweizer Unternehmens das Testurteil „überragend“ und wird zum Testsieger gekürt. Das Tatonka Abisko erhält immerhin einen Kauftipp. Der „Klassiker mit viel Potenzial“ hat es offensichtlich immer noch drauf und ist ein „sehr leichtes, wetterfestes und exzellent verarbeitetes Zelt für Touren in stürmischen Regionen“, so die Testredakteure.

In einem weiteren Test besieht sich die Outdoor in bester Rundumtest-Manier „leichte Jacken“ und „luftige Hosen“. Das Marmot Precip Jacket  erhält sogleich einen Kauftipp. „Sparfüchse aufgepasst, mit dem Marmot Precip Jacket bekommt man schon für 100 Euro eine zuverlässige und recht komfortable Regenjacke zum Wandern und den Alltag“, meint das Magazin. Die Lulaka (Damen) und Nil (Herren) Trekkinghose von Maier Sports erhalten ebenfalls einen Kauftipp. „Mit dem Herrenmodell Nil und der Damenversion Lulaka bietet Maier Sports funktionelle und vielseitige Stretchhosen“.

MTB-Trail- und Bergschuhe satt: Testsieger Bike und Alpin

Die Bike schaut sich in der Septemberausgabe Trail-Schuhe genauer an. Five Ten räumt für den Kestrel Lace den Preis/Leistungs-Tipp ab. „Die zuverlässige Sohle bringt die Kraft zuverlässig aufs Pedal und gibt einen sehr sicheren Stand.“

Der Salewa Ultra Train 18 ist ein federleichter Rucksack mit einem breiten Einsatzspektrum. | Foto: Salewa
Der Salewa Ultra Train 18 ist ein federleichter Rucksack mit einem breiten Einsatzspektrum. | Foto: Salewa

Die Alpin testet in der Septemberausgabe zehn „alpine Mehrkämpfer“ – also leichte Allround-Bergschuhe. Testsieger wird der Trango Tower GTX von La Sportiva. „Die Italiener setzen seit Jahren Maßstäbe, was Passform und Funktion für den jeweiligen Einsatzbereich betrifft.“ Ergebnis ist, wie die Alpin befindet, ein „hohes Trittgefühl und ein sehr guter Tragekomfort“. Der Garmont Pinnacle GTX erhält hingegen den „Hochtour Tipp“ von der Alpin. „Mit dem Pinnacle ist Garmont ein echtes Sahnestück gelungen“, meinen die Tester. „In weglosem Gelände und bei der Querung von steilen Hängen gibt er den Füßen viel Halt und Unterstützung.“ Hanwag bekommt für den neu entwickelten Makra Combi GTX den „Klettersteig Tipp„. „Der Schuh ist leicht, trägt sich sehr geschmeidig und macht im Klettersteig und in Felspassagen eine sehr gute Figur. Wer auf Hochtouren mit hohem Fels- und Geröllanteil steht, liegt hier genau richtig“. Der Scarpa Charmoz OD wird schließlich zum Testsieger gekürt. „Hohe Verarbeitungsqualität, universelle Passform, sehr gute Steig- und Klettereigenschaften machen ihn zum perfekten Allrounder“ – ein größeres Lob kann ein Bergschuh gar nicht einfahren!

Jacken, ein Schlafsack und Allround-Rucksäcke: Testsieger Bergsteiger und Outdoor

Das Patagonia Refugitive Jacket wusste auch Bergzeit-Tester Andi Lettenbichler zu begeistern. | Foto: Andreas Lettenbichler
Das Patagonia Refugitive Jacket wusste auch Bergzeit-Tester Andi Lettenbichler zu begeistern. | Foto: Andreas Lettenbichler

Der Bergsteiger testet im September ebenfalls leichte Hardshelljacken. Besonders gut schneidet das Berghaus Fastpacking Jacket ab – „Eine der besten und am universellsten einsetzbaren Jacken im Test. […] von Profis für Profis gemacht“. Die Salewa Pedroc GTX sorgt ebenfalls für Begeisterung bei der Test-Crew. „Sie ist die perfekte Allrdound-Jacke, die man überall hin mitnehmen kann“.

Der Valandré Chill Out 450 Schlafsack wird im Bergsteiger darüber hinaus zum Produkt des Monats gekürt. Das Fazit: „Ein praktischer und leichter, weiter und klimaneutraler Schlafsack, der weniger wärmt, als es scheint, also eher für den Sommer geeignet ist“.

Der Salewa Ultra Train 18 Rucksack erhält in der Septemberausgabe des Outdoor Magazins einen Kauftipp – „sitzt ultrafest am Rücken, trägt sich sehr bequem, praxisgerechte Ausstattung, vielseitig einsetzbar“ – der Kleinrucksack hat bei den Testern sichtlich Eindruck hinterlassen. Daneben testet das Magazin 13 Allround-Bergrucksäcke, darunter den Black Diamond Speed 40. Der elegante Rucksack wird zum Testsieger gekürt: „Sie suchen einen leichten, hochfunktionellen Allrounder für Bergtouren das ganze Jahr über? Dann gibt es keine Alternative zum Testsieger Speed 40 von Black Diamond.“ Osprey erhält für den Variant 52 einen Kauftipp. „Wenn im Gebirge auch Treks mit Zelt anstehen, zählt der Osprey Variant zu den Favoriten. Er trägt sich mit viel Gepäck angenehm und lässt sich bei Bedarf abspecken.“

Das Team des Bergzeit Magazins wünscht viel Spaß beim Shoppen!

Weitere interessante Test-Artikel im Bergzeit Magazin

 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz