• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Leichte Leuchte

Silva Trail Runner 2X Stirnlampe im Test

5 Minuten Lesezeit
Klein, leicht, langlebig - die Silva Trail Runner 2X ist die ideale Stirnlampe für Läufer und andere Outdoorsportler. Bergzeit Magazin-Autor Dan Giersdorf hat den nur 130 Gramm schweren Winzling bei allen Wetter- und Lichtverhältnissen getestet.

„Die Trail Runner 2X von Silva ist eine puristische Stirnlampe für ambitionierte Läufer und Trailrunner. Ihre einfache Handhabung und lange Leuchtdauer lassen die Stirnlampe zu einem verlässlichen Begleiter auf- und abseits der Wege werden“ – mit dieser Ankündigung im Hinterkopf gehe ich an den Lampentest heran. Kann die Trail Runner 2X erfüllen, was ich mir vorstelle?

Mein Anspruch an eine Stirnlampe

Ausdauersportler kennen das: Nach einer erfolgreichen Sommersaison soll die Leistungsfähigkeit über den Winter erhalten oder sogar gesteigert werden. Allerdings lauern im Alltag allerlei Hürden, die dieses Ziel gefährden können. So wird aufgrund der wechselhaften Witterungsbedingungen oder der frühen Dunkelheit selbst das beliebte Joggen zu einer logistischen Herausforderung!

Kompakte Bauform: Der Akku der Trail Runner 2X ist in etwa so groß wie ein Autoschlüssel. | Foto: Arnold Zimprich
Kompakte Bauform: Der Akku der Trail Runner 2X ist in etwa so groß wie ein Autoschlüssel. | Foto: Arnold Zimprich

Um mein Lauftraining (und nebenher diverse Aktivitäten am Fels, schließlich bin ich Kletterer) auch in der dunklen Jahreszeit weiter ausüben zu können, sind mir bei einer Stirnlampe folgende Punkte besonders wichtig:

  • einfache Bedienung
  • Leuchtreichweite
  • Leuchtdauer
  • Tragekomfort
  • Witterungsbeständigkeit
  • Akku – besonders aus ökologischer Sicht

Alle diese Punkte werden in der Trail Runner 2X von Silva kombiniert, weshalb ich mir diese Lampe für einen intensiven Produkttest ausgesucht habe!

Ausstattung der Silva Trail Runner 2X

Doch bevor es zum subjektiven Testbericht geht, die objektiven Fakten:

  • Die Silva Trail Runner 2X macht mit ihren 160 Lumen ganz ordentlich Licht und strahlt bis zu 50 Meter weit.
  • Darüber hinaus kann die Stirnlampe dank „Intelligent Light“ ihre Leuchtkraft spezifisch einsetzen. Das bedeutet: Der innere Lichtkegel strahlt sehr stark und weit, was die direkte Sicht verbessert. Die äußeren Lichtkegel dagegen besitzen nur flankierende Leuchtkraft. Dadurch wird der Energievorrat der Lampe effizient genutzt und die Leuchtdauer erhöht.
  • Die Leuchtdauer mit 7 Stunden bei maximaler und 14 Stunden bei minimaler Leuchtkraft sehr gut, wodurch der Körper eher vor der Lampe aufgibt.
  • Darüber hinaus überzeugt die Trail Runner 2X durch ihre nach IPX6 zertifizierte Wasserbeständigkeit und trotzt damit jedem noch so unerwarteten Wetterwechsel.
  • Mit nur 130 Gramm Gewicht und der USB-Aufladefunktion macht die Stirnlampe sofort Lust auf einen Outdoor-Test!

Erster Eindruck der Stirnlampe

Die Trail Runner 2X macht einen sehr widerstandsfähigen und hochwertigen Eindruck. Die kleine schmale Lampe trägt sich sehr angenehm auf der Stirn, das gleiche gilt für den ausgelagerten Akku am Hinterkopf. Das gesamte Stirnband ist mit einem horizontalen Silikonstreifen versehen, der dafür sorgt, dass die Stirnlampe auch bei hektischen Bewegungen nicht verrutscht.

Im Lieferumfang ist zudem ein universell einsetzbares Mini USB-Ladekabel enthalten, mit dem die Lampe aufgeladen wird. Ein schöner Zug von Silva, denn so kann man im Verlustfall zum Beispiel auf das Handy-Ladekabel zurückgreifen.

Die Ausleuchtung der Silva Trailrunner 2X weiß im Test zu begeistern und bietet beim Laufen eine optimale Performance. | Foto: Dan Giersdorf
Die Ausleuchtung der Silva Trailrunner 2X weiß im Test zu begeistern und bietet beim Laufen eine optimale Performance. | Foto: Dan Giersdorf

Lampe mit überzeugender Bedienung

Wie eingangs schon erwähnt, besticht die Silva durch ihre einfache und unkomplizierte Bedienung. Die Stirnlampe verfügt nur über einen einzigen Knopf, mit dem alle Funktionen bedient werden.

Einmal drücken aktiviert den Maximal-Modus. Ein weiteres Mal drücken wechselt in den Minimal-Modus. Wenn der Knopf im aktivierten Zustand 2 Sekunden gehalten wird, geht die Lampe wieder aus und zeigt durch farbige LEDs an, in welchem Zustand sich der Akku befindet (grün = gut/rot = schlecht).

Wird der Knopf hingegen im ausgeschalteten Zustand 2 Sekunden gehalten, aktiviert sich der Blink-Modus und macht aus der Ferne auf den Träger aufmerksam. Ein sinnvolles Feature für den Notfall! Hält man den Knopf erneut gedrückt, wird die Lampe wieder deaktiviert. Ein kurzer Klick im blinkenden Modus hingegen wechselt erneut in den maximalen Modus. Die Lampe lässt sich dann wieder ganz normal bedienen.

Was besonders auffällt, ist das stufenlose Einstellen des Lampenkopfes. Dabei lässt sich die Stirnlampe nicht nur nach unten drehen, sondern auch nach oben. Das ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der Silva Stirnlampen und ermöglicht dadurch einen sehr vielseitigen Einsatz bei „lichtbedürftigen“ Aktivitäten.

Silva Trail Runner 2X im Praxistest

Der erste Einsatz der Trail Runner 2X erfolgt auf meiner routinierten Feierabend-Laufrunde durch den Perlacher Forst. Die anfänglichen, noch von Straßenlaternen beleuchteten Meter zum Wald werden im minimalen Modus absolviert und dienen eher der eigenen Sichtbarkeit, denn die Laternen sind natürlich heller als meine kleine Stirnlampe.

Beim Übergang in den unbeleuchteten Wald kann die Trail Runner 2X ihre kompletten Stärken jedoch voll ausspielen. Sie leuchtet bei maximaler Leuchtstärke ordentlich voraus und gibt ein sicheres Gefühl – selbst auf nicht gut ausgebauten Wegabschnitten. Die Stirnlampe leuchtet Unebenheiten oder Pfützen super aus und versetzt mich in die dankbare Lage, meine Bewegungen rechtzeitig den verschiedenen Gegebenheiten anzupassen. Das „Intelligent Light“ sorgt für einen strahlend hellen frontalen Lichtkegel und vermittelt trotz der etwas schwächeren Ausleuchtung an der Seite einen guten Gesamtüberblick über die Strecke.

Die Silva Trail Runner 2X überzeugt während dem Laufen durch einen rutschfesten Halt und ihre intuitive Bedienung. | Foto: Arnold Zimprich
Die Silva Trail Runner 2X überzeugt während dem Laufen durch einen rutschfesten Halt und ihre intuitive Bedienung. | Foto: Arnold Zimprich

Durch die einfache Bedienung lässt sich beim Laufen gut zwischen den einzelnen Leuchtstärken wechseln. Während der Testphase benutzte ich bei besser ausgebauten Wegen den minimalen Modus und bei schwer überblickbaren Abschnitten die maximale Leuchtintensität. Zwischendurch regnete es etwas und zum Schluss fällt sogar ein bisschen Schnee, was die Trail Runner 2x aber nicht sonderlich beeindruckt. Sie bringt konstant die volle Leistung. Nach meiner üblichen 10 Kilometer-Laufrunde kann ich darüber hinaus feststellen, dass die Stirnlampe sowohl direkt auf dem Kopf sowie über einer Mütze sehr bequem ist.

Fazit zur Silva Trail Runner 2X

Die Trail Runner 2X wird Ihrem Namen absolut gerecht und ist für alle Laufsport-Disziplinen in der Dunkelheit geeignet. Die einfache Handhabung macht die Bedienung während der Bewegung zum Kinderspiel. Der Tragekomfort ist trotz des Akkus am Hinterkopf gut. Die 160 Lumen bieten auch für schnelle Läufer genügend Licht, ich fand auch die Akkulaufzeit mehr als ausreichend. Letztendlich überzeugt die Silva Trail Runner 2X durch ihre kompromisslos leichte und kompakte Konstruktion und verdient eine klare Kaufempfehlung. Daumen hoch!

Alle Daten zur Silva Trail Runner 2X

  • Gewicht: 130 Gramm (inklusive Akku)
  • Akkutyp: per USB aufladbarer Lithium-Ionen-Akku 1,8 Ah
  • Leuchtweite maximal: 50 Meter
  • Lumen Maximal: 160
  • Leuchtdauer (Maximalmodus/Minimalmodus): 7/14 h
  • Ladezeit: 4 Stunden
  • Wasserdichtigkeitsstandard: IPX6

Weitere Stirnlampen-Tests im Bergzeit Magazin

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.